Cookie Hinweis
Zurück zur vorherigen Seite

Über die Dozentin Johanna Wild

Wild Johanna Wild stieg durch Praktika und freie Mitarbeit u.a. bei der Süddeutschen Zeitung, dem Bayerischen Rundfunk, ARTE sowie bei Medien in Südfrankreich und Westafrika in den Journalismus ein. Mehrere Jahre lang lebte sie in Kigali, wo sie gemeinsam mit Journalisten aus Ruanda, Burundi und der Demokratischen Republik Kongo eine Radiosendung für den amerikanischen Auslandssender Voice of America (VOA) produziert hat.
2016 gründete sie gemeinsam mit der Journalistin Ursula Trischler das Start-up wafana, das sich auf die Verifikation von Online-Inhalten spezialisiert. Zuvor hatte sie bereits in ihrem Online-Journalismus-Studium an der Birmingham City University ihren Schwerpunkt auf digitales Fact-Checking gelegt. Johanna Wild lebt in München und ist regelmäßig in der Journalistenausbildung in Krisengebieten tätig. Twitter: @Johanna_Wild