Cookie Hinweis
Online Workshops
Zurück zur vorherigen Seite

ONLINE WORKSHOPS der BLM

Datum: 16. und 18. Juni 2020
Uhrzeit: jeweils 9:30 – 13:00 Uhr (insgesamt 4 x 90 Minuten)
Dozent: Susanne Wiesner

Anmeldefrist10. Juni 2020

Technische Voraussetzungen: Video-Konferenz über Zoom (Sie erhalten einen Einladungs-Link)

Kosten: Das Angebot wird den Stationen als kostenlose Videokonferenz angeboten.

Inhalte des Workshops

Wer langweilig erzählt wird nicht gehört – und nicht gesehen. Was macht einen Hollywood-Film, einen TV Beitrag oder ein Video spannend?

Warum sind manche Fernseh-Beiträge langweilig und verführen den Zuschauer zum Zappen? Andere sind dagegen spannend bis zum letzten Frame?

Das Geheimnis ist Storytelling: Ein Handwerk, das so alt wie die Menschheit selbst ist -  und das man lernen kann.

Im Webinar werden die Technik und die Grundlagen von Storytelling für Fernsehbeiträge vermittelt. Ein Schwerpunkt liegt auf der Heldenreise nach Joseph Campell. Zusätzlich werden vereinfachte Erzähl-Modelle betrachtet - für jeden sofort anwendbar. Im letzten Teil wird auch auf die Technik und die Besonderheiten von Storytelling in Sozialen Medien eingegangen.

Besprochen werden Theorien und Modelle als Grundlage, wobei auch das Anschauen und Analysieren von Best Practice Beispielen nicht zu kurz kommen wird.

Datum: 17. Juni 2020
Uhrzeit: 16:00 Uhr (90 Minuten)
Dozent: Daniel Fiene

Anmeldefrist: 3. Juni 2020

Technische Voraussetzungen: Video-Konferenz über Zoom (Sie erhalten einen Einladungs-Link)

Kosten: Das Angebot wird den Stationen als kostenlose Videokonferenz angeboten.

Inhalte des Workshops

Und es hat Zoom gemacht: Videotelefonie hat spätestens seit der Corona-Pandemie einen ganz neuen Stellenwert — beruflich wie privat. Aber auch für Medien ergeben sich neue Darstellungsformen, indem sie Video-Konferenzen für ihr lineares Programm einsetzen oder gar live ins Netz übertragen. So befriedigen sie das (wieder erstarkte) Bedürfnis des Publikums nach Partizipation und guten Gesprächen. 

In diesem Webinar erhalten Sie:

- ... eine Übersicht von Bestcases aus Deutschland

- ... einen Überblick über die gängigen Programme für Live-Gespräche im Netz

- ... eine Checkliste für die reibungslose Durchführung von Livestreams

- ... eine Reihe an Tipps für die Rückführung der Inhalte in das lineare Programm und die Stärkung der eigenen Social-Kanäle

Datum: 24. und 26. Juni 2020
Uhrzeit: 14:00 – 17:30 Uhr und 10:00 – 14:30 Uhr (4 x 90 Minuten mit Pausen)
Dozent: Uwe Hackbarth und Eggolf von Lerchenfeld

Anmeldefrist: 10. Juni 2020 - max 12. Teilnehmer

Voraussetzung: Teilnehmer beherrschen die Grundlagen der Standard-Aussprache (dialektfrei) und haben bereits regelmäßig Sprechtraining absolviert; Geeignet für Jungredakteure, Redakteure und Moderatoren.

Technische Voraussetzungen: Video-Konferenz über Zoom (Sie erhalten einen Einladungs-Link)

Kosten: Das Angebot wird den Stationen als kostenlose Videokonferenz angeboten.

Inhalte des Workshops

"Sprache und Sprechen sind etwas Herrliches - vorausgesetzt, dass man es gut kann."

Egal ob wir beim Radio oder Fernsehen als Redakteur, Reporter oder Moderator arbeiten: Sprechen ist einer der wichtigsten Faktoren in den Medien. Doch was bedeutet "gute, klangvolle" Vertonung? Meistens reicht es den Chefs, wenn ein Beitrag, eine Moderation mit O-Ton, ein Wetterbericht, News usw. verständlich und inhaltlich korrekt "rüberkommen". Doch das geht meistens zu Lasten der Vertonungsqualität.

Im Workshop werden wir uns nicht nur mit fortgeschrittenen Texten aus dem Privatfunk beschäftigen, sondern auch mit öffentlich-rechtlichen Textarten, die wir normalerweise gar nicht kennen. Emotionales Sprechen wird im Workshop ebenso Thema sein - wie bei Bedarf Pressestimmen und Börse für News-Redakteure.

Diejenigen, die die artikulatorischen Basics beherrschen, aber oft noch Probleme mit der korrekten Betonung oder Präsentation haben, sind eine weitere Zielgruppe dieses Workshops. Auch Stresskontrolle, Atemtechnik und Stimmbildung werden wir behandeln - wie bekomme ich eine zu hohe oder helle Stimme in den Griff? Wie gehe ich mit Lampenfieber um?

Der Workshop richtet sich an alle Radio- und TV-Mitarbeiter, die Spaß am Sprechen und Vertonen haben, die auch Lust auf schwierigere Textarten haben, welche im Privatfunk nur noch selten vorkommen (z.B. Feature, Emotionales, Pressestimmen, Börse, Opern- und Musicalmoderationen, Promos) und die an fortgeschrittener Phonetik/Artikulation interessiert sind.

Datum: 8. Juli 2020
Uhrzeit: 14:00 - 17:30 Uhr (insgesamt 2 x 90 Minuten, mit Pause)
Dozent: Jutta Ribbrock

Anmeldefrist: 24. Juni 2020 - max. 12 Teilnehmer

Voraussetzung: Für Volontäre mit Nachrichtenerfahrung, Jungredakteure und Redakteure in der Nachrichtenredaktion.

Technische Voraussetzungen: Video-Konferenz über Zoom (Sie erhalten einen Einladungs-Link)

Kosten: Das Angebot wird den Stationen als kostenlose Videokonferenz angeboten.

Inhalte des Workshops

Seit Wochen begleitet uns die Corona-Pandemie tagtäglich in den Nachrichten. Jeden Tag gibt es neue Meldungen zu dem Thema, jeden Tag äußern sich Politiker, Experten und Funktionäre zur aktuellen Gefahrensituation, zu wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen der Krise, zu den Maßnahmen von Bundesregierung und Ländern. Eine Pushmeldung, eine Pressekonferenz jagt die nächste. Als Nachrichtenredakteure sind wir derzeit in einer Ausnahmesituation und müssen nun täglich "Krisenberichterstattung" machen. 


Worauf kommt es in Krisenzeiten in der Nachrichtenredaktion an? Wie sortieren wir die Inhalte in der teils unübersichtlichen Nachrichtenlage? Welche Informationen sind genau für meine Hörerschaft wichtig? Wie können wir die vielen Fakten einordnen? Wie berichten wir trotz monothematischer Nachrichtenlage abwechslungsreich? Was lernen wir für die nächste Krisensituation - das nächste Hochwasser, den nächsten schweren Sturm, Unglücksfall oder Terroranschlag? 

Diese Fragen erläutert Dozentin Jutta Ribbrock von ANTENNE BAYERN als erfahrene Nachrichtenredakteurin in zwei Mal 90 Minuten Webinar mit Übungen.

Abgeschlossene Webinare

Datum: 02. April 2020 
Uhrzeit: 10:00 Uhr oder 16:00 Uhr
(Bitte wählen Sie die optimale Zeit für sich)

Dozentin: Maria Mpalaoura
Max. Teilnehmerzahl: 12
Anmeldefrist: 31. März 2020

Technische Voraussetzung: Video-Konferenz über Zoom (Sie erhalten einen Einladungs-Link)

Inhalte des Workshops

Die Corona-Krise hat fast alle Branchen und Unternehmen fest im Griff. Das wirkt sich insbesondere auch auf die Werbeeinnahmen der lokalen Fernseh- und Radiostationen aus.

Lokale Kunden - vom mittelständischen Autohaus bis zur kleinen Bäckerei - buchen nicht mehr. Schlimmer noch: Werbekunden stornieren alle Buchungen. Kein Umsatz, keine Idee, wie es weitergeht? Wenig Struktur und wenig Motivation? So geht es vermutlich allen Mediaberatern, in jeder Stadt. 
 
Die Situation und die Umstände erstmal zu akzeptieren und anzunehmen sollte der erste Schritt sein. In dieser Krise sind wir alle gleich: Kunde und Verkäufer, Führungskraft und Angestellter, Senior und Junior, Profi und Anfänger und das Problem ist lokal, regional, national und international.

Wie gehen wir mit dieser Situation um? Wie verhalten wir uns und wie kommunizieren wir in dieser Krisensituation gegenüber unseren Werbekunden, unseren Führungskräften und unseren Kollegen? Wie organisieren wir uns den Tag, die Woche, den Monat, die Krisenzeit? Wie strukturieren wir unseren Tag, wo doch nichts mehr so ist, wie es war? Wie motivieren wir uns, diese Phase – denn es ist eine Phase – durchzuhalten? Und wie wappnen wir uns für die Zeit danach?

In dem 90min Online-Workshop mit Maria Mpalaoura am 2. April 2020 erfahren Mediaberater/-innen, was in der aktuellen Situation im Kontakt und der Kommunikation mit Kunden wichtig ist. Wie man Kunden trotz der Krise optimal betreut und ihr Vertrauen behält. Und was man selbst im Homeoffice tun kann, um sich auf die Zeit nach der Krise vorzubereiten.

Bitte melden Sie sich für Ihren favorisierten Online-Workshop um 10:00 Uhr oder 16:00 Uhr über das Anmeldeformular an. Zur Vorbereiung des Workshops bitten wir alle Teilnehmer, die drei drängensten Fragen, die Sie gerne beantwortet haben möchten, an workshop@blm.de zu mailen.

Datum: 13. Mai 2020 
Uhrzeit: 10:00 und 15:00 Uhr (Bitte wählen Sie die optimale Zeit für sich)
Dozentin: Maria Mpalaoura

Anmeldefrist: 10. Mai 2020

Voraussetzung: Sie haben bereits am ersten Webinar am 2./3. April 2020 teilgenommen.

Kosten: Das Angebot wird den Stationen erneut als kostenlose Videokonferenz angeboten.

Inhalte des Follow-ups

Anfang April hat die BLM aufgrund der massiven Auswirkungen der Corona-Pandemie auf fast alle Branchen und Unternehmen das Webinar „Lokales Marketing zu Corona-Zeiten“ mit Dozentin Maria Mpalaoura angeboten. Das Feedback auf die insgesamt fünf Webinare war sehr positiv, daher bietet die BLM nun eine Fortsetzung des Webinars für einen Erfahrungsaustausch an.

In einer Diskussionsrunde mit Dozentin Maria Mpalaoura sollen beispielsweise folgende Fragen geklärt werden: Wie ist es den Teilnehmern seit dem letzten Webinar ergangen? Wie gut hat es mit der neuen Organisation und mit der Motivation geklappt? Wie funktioniert die Kommunikation intern, im Team bzw. dem Unternehmen und mit den Kunden? Sind sie als Mediaberater/-in fit für die „Zeit nach Corona“??

Datum: 26. Mai 2020 
Uhrzeit: 15:00 - 17:00 Uhr
Dozent: Gila Thieleke

Anmeldefrist18. Mai 2020 (12:00 Uhr) - max 12. Teilnehmer

Technische Voraussetzungen: Video-Konferenz (Sie erhalten einen Einladungs-Link)

Kosten: Das Angebot wird den Stationen als kostenlose Videokonferenz angeboten.

Inhalte des Workshops

  • Corona und die Veränderungen auf dem Werbemarkt
  • Holzhammer war gestern: Die wichtigsten Tipps für erfolgreiche Telefon- und Video-Akquise
  • Welche Bedürfnisse die Kunden aktuell haben
  • Der professionelle, passende und charismatische Einstieg in ein Verkaufsgespräch
  • Was wir in Zeiten einer Krise in der Kommunikation beachten sollten
  • Welche weiteren Branchen bieten Potenziale und Vertriebsmöglichkeiten?
  • Voraussichtliche Marktentwicklungen nach Corona

Interaktives Online-Seminar von insgesamt 2 Stunden inklusive Pause

Datum: 27. und 28. Mai 2020 
Uhrzeit: jeweils 9:30 – 13:00 Uhr (insgesamt 4 x 90 Minuten)
Dozent: Michael Rossié

Anmeldefrist20. Mai 2020

Technische Voraussetzungen: Video-Konferenz über Zoom (Sie erhalten einen Einladungs-Link)

Kosten: Das Angebot wird den Stationen als kostenlose Videokonferenz angeboten.

Inhalte des Workshops

Der Redaktionsalltag hat sich durch die Corona-Schutzmaßnahmen verändert. Viele Redaktionen arbeiten in zwei Teams im Wechsel, Veranstaltungen und kulturelle Events finden nicht statt. Schnell kann es passieren, dass auch die, die noch nicht so geübt sind, vor der Kamera stehen müssen, sei es für einen Aufsager vor Ort, als Reporter on location oder im Studio. Wie gelingt es, dass der Text auch vor der Kamera ganz natürlich klingt?  Geht das auch ohne Teleprompter? Was hilft gegen Lampenfieber? Das Webinar bietet zuverlässige, funktionierende Tools und professionelles Feedback.

Bitte melden Sie sich für Ihren favorisierten Online-Workshop um 10:00 Uhr oder 15:00 Uhr über das Anmeldeformular an.