DE   EN
BLM logo
Grüne Kurven auf schwarzem Hintergrund

Tendenzen erkennen und erforschen

 

Programm- und Marktstudien

Digitalisierungsbericht 2017


Digitalisierungsbericht 2017: "Aufgedrängte Bereicherung: Braucht Vielfalt Privilegierung?"
 

Geschäftsmodelle der Mediaagenturen



Das von der BLM in Auftrag gegebene Gutachten des Instituts für Europäisches Medienrecht (EMR) hat in einer ökonomischen Analyse die Auswirkungen von Programmatic Advertising und Trading auf die
die werbefinanzierten Medien ermittelt und in einem rechtlichen Teil den eventuellen Regulierungsbedarf geprüft.
 

 

Digitalisierung in Bayern


Auszug aus dem Digitalisierungsbericht 2016 erstellt von TNS-Infratest im Auftrag der Landesmedienanstalten.

 

Digitalisierungsbericht


Der Digitalisierungsbericht 2016 erstellt von TNS-Infratest im Auftrag der Landesmedienanstalten zum Download.
   

Akzeptanz und Potenzial lokaler Werbung



In den lokalen Werbemärkten lässt sich Geld verdienen. Wie gut die lokalen Radio- und Fernsehsender das Werbepotenzial ausschöpfen, zeigt die Präsentation der Studie "Akzeptanz und Potenzial lokaler Werbung im Kommunikationsmix". Sie ist von House of Research (HoR) im Auftrag der BLM erstellt worden.
        

Marktstudie Zero-Rating


Streamingdienste, die von Mobilfunkanbietern exklusiv über Zero-Rating-Modelle vermarket werden, haben Vorteile gegenüber Wettbewerbern. Dies geht aus der Studie der Goldmedia GmbH Strategy Consulting im Auftrag der BLM hervor:
   
 

Digitalisierung in Bayern


Auszug aus dem Digitalisierungsbericht 2015 erstellt von TNS-Infratest im Auftrag der Landesmedienanstalten
 
Weitere Zahlen und Fakten zur Empfangssituation von Fernsehen und Radio sowie der Nutzung der digitalen Endgeräte und Dienste unter

www.die-medienanstalten.de

 

Medieninnovations-Monitoring


Studie von Goldmedia im Auftrag der BLM zu Trends und neuen Entwicklungen im Medienmarkt.
   

Crossmediale Strukturen im Lokalfunk


Die Studie untersucht, inwieweit in den lokalen bayerischen Hörfunk- und Fernsehstationen crossmediale Strukturen und Angebote verankert sind. Dabei geht es um die Analyse des Status Quo, die optimale Nutzung crossmedialer Möglichkeiten und die Zukunftserwartungen der Redaktionen.
Studie von Prof. Dr. Sonja Kretzschmar, Institut für Journalistik der Universität der Bundeswehr, München, mit Unterstützung der BLM.
   

Marktanalyse Fernsehfilm 2013


Erfassung aller Fernsehfilm-Erstausstrahlungen unter Berücksichtigung der Auftragsvergabe an abhängige und unabhängige Produzenten. Studie des Verbands Deutscher Filmproduzenten e.V. mit Unterstützung der BLM.
  .

Musikpositionierungsstudie


Die Musik ist und bleibt für das Radio der wichtigste Ein- und Umschaltgrund. Wo schalten die Hörer ein? Wo schalten sie weg? Antworten gibt eine aktuelle Musikhörertypologie, für die 2.500 bayerische Radiohörer zwischen 14-59 Jahren zu ihren Likes und Dislikes von 22 Musikstilen befragt wurden. Marktpotenziale hinsichtlich der Altersgruppen werden ebenso berücksichtigt wie die speziellen regionalen Unterschiede. Studie von ifak im Auftrag der BLM.
   

Digitalisierungsbericht 2014


Zahlen und Fakten zur Empfangssituation von Fernsehen und Radio sowie der Nutzung der digitalen Endgeräte und Dienste. Alle Infos und Downloads unter

www.die-medienanstalten.de

 

Entwicklung Digitalradio


Im Rahmen des Berichts wurde auch der aktuelle Stand der Entwicklung von Digitalradio erfasst, das nach Startschwierigkeiten nun deutlich an Akzeptanz gewinnt. Johannes Kors, Bereichsleiter Kommunikation und Medienwirtschaft der BLM
   

Location-Based Services 2014


Angebote, Nutzung und lokale Werbemarktpotenziale ortsbezogener, mobiler Dienste in Deutschland (Gesamtstudie)
   

Gutachten zur Radioübertragung über DAB+ oder LTE in Bayern


Ein Kostenvergleich der Bereitstellung
   

Relevanz der Medien für die Meinungsbildung


Studien von TNS Infratest im Auftrag der BLM
   

Auszug "Digitale Entwicklung in Bayern"

Location-based Services


Vorstudie zu Angeboten, Nutzung und lokalen Werbemarktpotenzialen ortsbezogener mobiler Dienste in Deutschland. Studie von Goldmedia im Auftrag der BLM vorgestellt am 20.02.2013 anlässlich der Local Web Conference in Nürnberg.
 

Regionalisierte TV-Werbung


Der Plan von ProSiebenSat.1, regionalisierte TV-Werbung in fünf regionalen Verbreitungsgebieten auszustrahlen, ist bei den regionalen Medien überwiegend auf Kritik gestoßen. Neben der rechtlichen Zulässigkeit stellt sich insbesondere die Frage der wirtschaftlichen Auswirkungen regionaler TV-Werbung auf die regionalen Medien. Um das ökonomische Risiko bestimmen zu können, hat die BLM die Werbeerlöspotenziale berechnet und eine Analyse möglicher Werbeverluste für Lokal-TV, Hörfunk und Printmedien durchgeführt. November 2012.
 

Produzentenstudie "Teil Bayern" 2012


Die Sonderauswertung zu Film- und Fernsehproduzenten in Bayern aus der Produzentenstudie 2012 steht Ihnen in der rechten Informationsspalte zur Verfügung. Die gesamte Studie ist über den Vistas-Verlag www.vistas.de zu beziehen.
 

BLM-Positionierungsstudie


Höreranforderungen an die Radio-Primetime. Studie des ifak-Instituts im Auftrag der BLM.
   

Smart TV


"Potenziale von Smart TV für lokales Fernsehen", Studie von Goldmedia im Auftrag der BLM, April 2012
 

Vergütungsstudie 2009


Vergütung der Beschäftigten der privaten landesweiten und lokalen Rundfunkanbieter in Bayern 2009. Eine Studie der Goldmedia GmbH Media Consulting & Research, im Auftrag der Bayerischen Landeszentrale
für neue Medien (BLM), 15. Januar 2010
 

Online Radio Perspektiven 2008


Kurzfassung der von der Goldmedia GmbH durchgeführten und anlässlich der Lokalrundfunktage in Nürnberg 2008 präsentierten Studie.