Cookie Hinweis
Zurück zur vorherigen Seite

FLIMMO

Aktuell

FLIMMO ist von der Evens Foundation als eines der besten medienpädagogischen Projekte für Eltern und Kinder in Europa ausgezeichnet worden.
Die Evens Foundation, die sich bereits seit fünf Jahren im Bereich der Medienkompetenzförderung engagiert, hat auf einer Konferenz in Warschau die Publikation "Media Literacy in Europe – Inspiring Ways to Involve Parents" veröffentlicht. Darin stellt sie elf nachahmenswerte Projekte vor, die Eltern bei der Medienerziehung auf beispielhafte Weise unterstützen.
Sechs besonders vorbildhafte Projekte – darunter FLIMMO – erhielten zusätzlich eine Förderung. Wir freuen uns sehr, dass FLIMMO mit dieser Auszeichnung nun auch internationale Wertschätzung findet. Die Publikation ist hier abrufbar: Media Literacy in Europe - Inspiring Ways to Involve Parents


Logo Flimmo "FLIMMO" ist ein Programmratgeber für Eltern und Erziehende und unterstützt in Fragen rund um die Fernseherziehung. Der medienpädagogische Ratgeber liefert Einzelbewertungen zu kinderrelevanten Fernsehsendungen und Tipps zur Medienerziehung. Geprüft werden neben dem Kinderprogramm auch solche Sendungen, die sich zwar an Erwachsene richten, aber mit denen Kinder zwischen drei und 13 Jahren als Mitseher in Berührung kommen. Bewertet wird, wie Kinder mit bestimmten Fernsehinhalten umgehen und welche Verarbeitungsprozesse je nach Alter zu erwarten sind.

„Kinder finden’s prima“, „Mit Ecken und Kanten“ und „Nicht für Kinder“ – diesen Rubriken wird das aktuelle Fernsehprogramm zugeordnet. Dabei betrachtet "FLIMMO" die Programme aus der Perspektive der Kinder und verwertet Erkenntnisse aus Forschung und pädagogischer Praxis. Die Einschätzungen von "FLIMMO" helfen bei der altersgerechten Auswahl.

Darüber hinaus gibt es neben der Auswertung von Einschaltquoten auch regelmäßige Befragungen von Kindern zu ihren Fernsehvorlieben. In Zusammenarbeit mit ausgewählten Partnerprojekten werden zudem Tipps zu kindgerechten Medienangeboten jenseits des Fernsehens, etwa zu Internetseiten, zu PC- und Konsolenspielen sowie Spielfilmen auf DVD, gegeben. "FLIMMO" gibt es als Broschüre, im Internet und als App.

Das "FLIMMO"-Fachportal Medienerziehung richtet sich an professionell Erziehende und bietet grundlegendes Basiswissen, Anregungen für die praktische Medienarbeit mit Kindern in Schulen und Kindergärten sowie Tipps für die medienpädagogische Elternarbeit. Egal ob Erzieherinnen und Erzieher auf der Suche nach Spiel- und Projektanleitungen sind oder den nächsten Elternabend vorbereiten möchten, das Fachportal bietet zahlreiche Tipps und Materialien. Literaturhinweise, Links und Kontakte zu den unterschiedlichen Institutionen aus diesem Bereich runden die thematische Sammlung ab.

"FLIMMO" ist ein Projekt des gemeinnützigen Vereins Programmberatung für Eltern e.V., der 1996 auf Initiative der BLM gegründet wurde. Mit der Durchführung des Projekts wurde das JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis betraut, das seine jahrzehntelange Forschungserfahrung im Bereich Kinder und Fernsehen einbringt.

Mitglieder des Vereins sind Institutionen, die ihre Erfahrungen in der Vermittlung von Medienkompetenz einbringen. Dies sind 13 Landesmedienanstalten, die mit FLIMMO ihr größtes gemeinsames medienpädagogisches Projekt realisieren. Außerdem gehört das Internationale Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI) zu den Mitgliedern des Vereins. Der Verein wird über Beiträge seiner Mitglieder und über Spenden finanziert. Dadurch wird eine kostenlose Verteilung der werbefreien FLIMMO-Broschüre ermöglicht.