Cookie Hinweis
Zurück zur vorherigen Seite

Stiftung Zuhören

Logo Stiftung Zuhören Die Stiftung Zuhören fördert das Zuhören als Kulturgut in allen Bereichen unserer Gesellschaft. Ihr Ziel ist es, gerade bei Kindern und Jugendlichen die Freude am Hören und Zuhören zu wecken. Alle Projekte fördern die Fähigkeit, sich die Welt mit den Ohren zu erschließen und sie umfassend wahrzunehmen. Hier erfahren Kinder und Jugendliche außerdem, was es heißt, aufeinander zu hören und respektvoll miteinander umzugehen.

Die Stiftung fördert auch den selbstbestimmten und kompetenten Umgang mit Medien und Kommunikationstechnologien. Sie setzt Impulse in der Forschung, stellt Lehrmaterial zur Zuhörförderung für die Öffentlichkeit bereit und informiert über empfehlenswerte Hörspielangebote. Zu diesem Zweck sucht sie stets den fachlichen Austausch mit Bildungs-, Beratungs- und Kultureinrichtungen.
 

Hintergrund

Die Stiftung Zuhören wurde 2002 auf Initiative des Bayerischen Rundfunks (BR), der BLM, der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen), des Hessischen Rundfunks (HR), der Firma Sennheiser electronic GmbH & Co. KG sowie der Stiftung Medienkompetenz Forum Südwest (MKFS) gegründet. 2004 traten der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) und die Arbeitsgemeinschaft der mitteldeutschen Landesmedienanstalten (Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt), 2012 der Norddeutsche Rundfunk und 2014 der Saarländische Rundfunk als Zustifter bei.