Cookie Hinweis
© Fotolia
Zurück zur vorherigen Seite

Das digitale terrestrische Antennenfernsehen: DVB-T2 HD

Die analoge terrestrische Fernsehversorgung wurde durch den digitalen Standard DVB-T abgelöst. Derzeit wird schrittweise auf den Nachfolgestandard DVB-T2 HD umgestellt.

Nach dem erfolgreichen Start von DVB-T2 HD in München und Nürnberg geht der Ausbau weiter. Mit Augsburg kommt im April 2018 eine weitere Region mit privaten Fernsehprogrammen in HD über die Antenne hinzu. ARD und ZDF stellen bis Mitte 2019 alle Sendeanlagen in Bayern auf DVB-T2 HD um.

Der Empfang von DVB-T2 HD

Logo DVB-T2 HD Aufkleber auf Geräten Der Empfang von DVB-T2 HD setzt neben einer Antenne ein geeignetes Empfangsgerät voraus. Das kann entweder eine Set-Top-Box sein, mit der „alte“ Fernsehgeräte DVB-T2 HD-fähig gemacht werden, oder aber ein Flachbildfernseher der neuesten Generation mit integriertem DVB-T2 HD-Empfangsteil – beide Gerätetypen nutzen als Orientierungshilfe das grüne DVB-T2 HD-Logo. Die privaten Sender sind für 5,75 Euro im Monat (die ersten drei Monate sind gratis) über eine Set-Top-Box mit integrierter Entschlüsselung oder das freenet-TV-Modul empfangbar. Die öffentlich‑rechtlichen Programme können auch über DVB‑T2 HD weiterhin frei und unverschlüsselt empfangen werden. Die Kosten für die Verbreitung sind durch den Rundfunkbeitrag gedeckt.

Darüber hinaus ermöglichen kleine portable Empfangsgeräte neue Nutzungsmöglichkeiten für das Fernsehen, die bisher nur dem Hörfunk vorbehalten waren. Die mobile und portable Nutzung sowie der Empfang auf Zweit- und Dritt-Geräten sind die Hauptgründe für die Nutzung von DVB-T2 HD. 
 

Verbreitungsgebiete von freenet TV (private Programme) über DVB-T2 HD in Bayern
 

Logo Freenet.tv

Grafik zur Verbreitung von DVB-T2 HD in Bayern © Grafik freenet.tv

Das Programmangebot

In den Ballungsräumen sind knapp 40 Programme überwiegend in HD (1080p50) zu empfangen: Hierbei handelt es sich jeweils rund zur Hälfte um frei empfangbare öffentlich-rechtliche Programme und verschlüsselte private Programme auf der freenet TV-Plattform.

Grafik mit Logos der Sender

Die genaue Versorgung und Programmbelegung an Ihrem Empfangsort finden Sie im Empfangscheck.

Lokal-TV-Portal

Über freenet TV connect wird das Lokal-TV-Portal (http://www.lokal-tv-portal.de/) zur leichteren Auffindbarkeit und dauerhaften Verfügbarkeit von Lokal-TV auch über das digitale Antennenfernsehen (DVB-T2 HD) angeboten. Die Empfänger müssen allerdings HbbTV-tauglich und ans Internet angeschlossen sein.