Cookie Hinweis
Zurück zur vorherigen Seite

Prof. Dr. Rudolf Stöber

Prof. Dr. Rudolf Stöber © Uni Bamberg
Rudolf Stöber
Inhaber des Lehrstuhls Kommunikationswissenschaft, Universität Bamberg

2006-2010 stellvertretender Vorsitzender der DGPuK ( www.dgpuk.de)

seit April 2002 Inhaber des Lehrstuhls Kommunikationswissenschaft an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

WS 2001/02 Vertretung des Lehrstuhls Kommunikationswissenschaft an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

2000-2001 Gastprofessor am Institut für Publizistikwissenschaft und Medienforschung der Universität Zürich

1999 Gastprofessor für Kommunikationswissenschaft an der TU Dresden

seit 1999 Mitherausgeber des „Jahrbuch für Kommunikationsgeschichte“ und verantwortlicher Redakteur für Buchbesprechungen

1998-2002 Fachgruppensprecher Kommunikationsgeschichte der „Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft“

1997-1999 Lehrbeauftragter an der Universität Leipzig und der TU Dresden und PD an der FU Berlin

1996-1997 Vertretung der Professur Kommunikationswissenschaften an der TU Dresden

1996 Erteilung der Lehrbefähigung für das Fach Publizistik- und Kommunikationswissenschaft

1993-1996 Dozent am Fachbereich Kulturwissenschaften der Universität Lüneburg

1991 Auszeichnung der Dissertation mit dem „Heinz-Maier-Leibnitz-Preis 1991” des Bundesministers für Bildung und Wissenschaft und der DFG auf dem Gebiet der Publizistik und Kommunikationswissenschaft

1990-1996 Koordinator der „Arbeitsstelle für Kommunikationsgeschichte und interkulturelle Publizistik (AKIP)” an der FU Berlin

1990 Promotion mit der Arbeit „Pressefreiheit und Verbandsinteresse” zum Dr. phil. am FB Geschichtswissenschaften der FU Berlin

1985-1990 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Allgemeine Publizistik/Schwerpunkt Geschichte von Univ.-Prof. Dr. Bernd Sösemann, Institut für Publizistik und Kommunikationspolitik der FU Berlin

1979-1985 Studium der Geschichte und Publizistik an der Georgia Augusta Göttingen