Cookie Hinweis
Zurück zur vorherigen Seite

Thomas Niehr

Thomas Niehr

Univ.-Professor für Germanistische Sprachwissenschaft

Thomas Niehr studierte Germanistik, Philosophie und Erziehungswissenschaft an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Dort promovierte er 1993 mit einer Arbeit über Schlagwörter im öffentlichen Diskurs der Bundesrepublik Deutschland. Anschließend arbeitete er 10 Jahre als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, wo er sich 2002 mit einer Arbeit zum Migrationsdiskurs in Deutschland, Österreich und der Schweiz habilitierte. 2004 wechselte er an die RWTH Aachen, wo er zunächst eine Professurvertretung übernahm. Seit 2010 ist er dort Professor für Germanistische Sprachwissenschaft. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehört insbesondere die Erforschung politischer Kommunikation. Zu diesem Themengebiet liegen zahlreiche Veröffentlichungen vor, u.a. eine Einführung in die Politolinguistik (2014), das dreibändige Handbuch „Sprache und Politik“ (2017) sowie eine Analyse rechtspopulistischen Sprachgebrauchs (2018). Seit 2011 ist er 1. Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Sprache in der Politik.