Cookie Hinweis

Suche

Verschwörungsmythen auf Englisch, Türkisch und Arabisch gegensteuern - Zum Safer Internet Day: Ratgeber von BLM und aj jetzt in drei Fremdsprachen kostenfrei verfügbar

04 2024

Verschwörungsmythen erklären die Welt vermeintlich einfach. Sie schüren Ängste. Sie suggerieren falsche Sicherheit. Und: Sie bringen Menschen gegeneinander auf, sie spalten die Gesellschaft. Daher ist es wichtig, über das Phänomen und den Umgang damit aufzuklären. Um hier noch mehr in die Breite zu wirken, gibt es die Broschüre „Von der flachen Erde bis zur Lügenpresse: Warum Verschwörungsmythen ein Problem sind und was Eltern und Fachkräfte dagegen tun können“, den erfolgreichen Ratgeber der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) und der Aktion Jugendschutz Bayern (aj) jetzt auch auf Englisch, Türkisch und Arabisch.

Dr. Thorsten Schmiege, Präsident der BLM: „Aktuell grassieren besonders viele antisemitische Verschwörungsmythen im Zusammenhang mit dem Angriff der Hamas auf Israel. Es ist mir persönlich ein besonderes Anliegen, den heutigen Safer Internet Day zum Anlass zu nehmen, hier gegenzusteuern. Die drei Fremdsprachen-Ausgaben sind ein weiterer Schritt auf dem Weg, möglichst viele Menschen mit diesem relevanten und aktuellen Thema zu erreichen und so zur Extremismus-Prävention beizutragen. Das ist ein zentrales Anliegen und ein Schwerpunkt der Landeszentrale im Jugend- und Nutzerschutz. Mein Dank gilt an dieser Stelle auch der Bayerischen Sozialministerin Ulrike Scharf für die unverzichtbare Unterstützung.“

Prof. Dr. Anneke Bühler, Vorsitzende der Aktion Jugendschutz Bayern: „Die Prävention von Demokratiefeindlichkeit ist wichtiger denn je, die Aufklärung und Information über Verschwörungsmythen ist ein wichtiger Beitrag dazu, auch im Sinne des erzieherischen Jugendschutzes. Mit der Veröffentlichung in mehreren Sprachen wollen wir noch mehr Menschen erreichen und so einen Beitrag dazu leisten, Kindern und Jugendlichen ein Aufwachsen in einer gefestigten Demokratie zu ermöglichen. Dies kann nur gelingen, wenn sich viele Partner zusammenschließen. Daher gilt unser besonderer Dank unserem Kooperationspartner für die gute Zusammenarbeit und dem Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales für die Förderung der Publikation.“

Seit Anfang 2023 gibt es neben der jetzt übersetzten Original-Broschüre auch eine Version in Leichter Sprache für Menschen mit Leseeinschränkungen. Alle Varianten der Broschüre können hier heruntergeladen oder innerhalb Bayerns als Druckexemplare bestellt werden. Sie sind aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales finanziert.

Kontakt:
Stefanie Reger
Tel.: (089) 638 08-315
stefanie.reger@blm.de