Cookie Hinweis

Suche

Pressemitteilungen

Aus- und Fortbildungsmaßnahmen für 2017 genehmigt

78 2016
Der Medienrat der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) hat in seiner Sitzung am 15. Dezember 2016 die geplanten Aus- und Fortbildungsmaßnahmen für 2017 genehmigt. Insgesamt sind dafür 1,085 Mio. Euro vorgesehen.
 
Geplant sind für das Jahr 2017 vier Blockkurse für Hörfunk-Volontäre (jeweils 2 x 6 Tage), drei Blockkurse für Fernseh-Volontäre (jeweils 2 x 6 Tage), zwei Blockkurse „Digitaljournalismus“ (jeweils 6 Tage), vier zweitägige Workshops zu Social Media, Podcast, Online-Video und Breaking-News, zwei eintägige Workshops Archivierung, zwei eintägige Workshops Bürgermedien sowie fünf eintägige Workshops für Marketing und Verkauf. Für diese Fortbildungsmaßnahmen sind insgesamt 139.500 Euro eingeplant.
 
Ein weiteres wichtiges Standbein der Aus- und Fortbildungsaktivitäten der BLM sind die Aus- und Fortbildungskanäle afk M94.5 und afk tv für Hörfunk und Fernsehen in München sowie afk max für Hörfunk in Nürnberg. Sie werden im Jahr 2017 mit insgesamt 815.000 Euro gefördert.
 
Für die Förderung von Ausbildungsinstitutionen und Sondermaßnahmen im Bereich der Aus- und Fortbildung sind 131.000 Euro vorgesehen. Davon gehen 90.000 Euro an die Bayerische Akademie für Fernsehen (BAF), 30.000 Euro an die Akademie für neue Medien in Kulmbach, 10.000 Euro an den Lehrstuhl für Medienethik an der Hochschule für Philosophie sowie 1.000 Euro als Mitgliedsbeitrag für die Initiative Radiosiegel.