Cookie Hinweis

Suche

Beste Informationssendung und Beste Radioaktion kommen aus Bayern - Deutscher Radiopreis 2022: egoFM und Radio Gong 96.3 gewinnen erneut

44 2022

Bayerische Privatradios haben die Jury auch beim Deutschen Radiopreis 2022 wieder überzeugt: Zum dritten Mal in Folge holte sich egoFM den Gewinnertitel – diesmal in der Kategorie „Bestes Informationsformat“. Moderatorin Gloria Grünwald und Programmchef Fred Schreiber nahmen den Preis gestern Abend für die Sendung „egoFM Reflex – Holt dich raus aus deiner Filterblase“ bei der Gala in Hamburg entgegen. Die von Gloria Grünwald moderierte Sendung stellt jede Woche ein aktuelles Thema in den Fokus und beleuchtet es mit wechselnden Gästen aus unterschiedlichen Perspektiven.

Auch der Preis für die „Beste Radioaktion“ geht nach Bayern – an das Kreativteam Johannes Ott und Mike Thiel von Radio Gong 96.3. Sie gewannen mit der Programmaktion „Gong 96.3 – München hilft. Unterkünfte für ukrainische Familien“. Gemeinsam mit Hörerinnen und Hörern konnten in München und der Region rund 5.000 geflüchtete Menschen aus der Ukraine an Gastfamilien vermittelt werden. Das gelang online mit Hilfe einer Vermittlungsplattform, aber auch analog mit einer Vermittlungsstelle im Funkhaus von Gong 96.3. Damit gewann Gong 96.6 insgesamt schon vier Deutsche Radiopreise.

Dr. Thorsten Schmiege, Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM): „Gleich zwei Preise für den bayerischen Privatfunk – das ist großartig! Ganz besonders freut mich, dass beide Sender mit gesellschaftlich relevanten Inhalten überzeugt haben: In der Kategorie „Beste Informationssendung“ liefert egoFM den Beweis, wie Public-Value-Inhalte modern und frisch an ein jüngeres Publikum gebracht werden. Die Programmaktion von Gong 96.3 war über Bayern hinaus vorbildhaft. Sie zeigt, das Lokalradio informieren, aber auch motivieren und sich engagieren kann – weil es vor Ort ganz nah bei den Menschen ist. Meinen herzlichen Glückwunsch an egoFM und Radio Gong 96.3!“

Kontakt:
Stefanie Reger
Tel.: (089) 638 08-315
stefanie.reger@blm.de