Cookie Hinweis
Zurück zur vorherigen Seite

Grußwort von BLM-Präsident Siegfried Schneider zur Eröffnung des zweiten Standorts des Media Labs in Ansbach am 18.04.2019

17.04.2019 | P&R / 2019

Sehr geehrter Herr Staatsminister Dr. Herrmann, lieber Florian,
sehr geehrte Frau Prof. Dr. Ambrosius,
meine sehr geehrten Damen und Herren,

herzlich willkommen zur Eröffnung des neuen Media Lab Ansbach hier mitten in der schönen Ansbacher Altstadt! Ich freue mich sehr über Ihr Interesse, das so kurz vor Ostern am Gründonnerstag nicht selbstverständlich ist. Doch Ihr Interesse zeigt uns: Der neue Standort ist dafür prädisteniert, Studierende, Medienschaffende und die regionale Wirtschaft zusammenzubringen – und darüber hinaus auch alle Ansbacher Bürgerinnen und Bürger, die sich für Medien und Digitalisierung interessieren.

Erst im Juni vergangenen Jahres hatte der Ministerrat beschlossen, nach München ein zweites Media Lab in Ansbach zu eröffnen. Das Tempo bei der Umsetzung kann sich sehen lassen: Innerhalb von nur ein paar Monaten wurden die etwa 400 Quadratmeter Ladenfläche hier im „Stempfle-Haus“ gefunden, umgebaut und eingerichtet, die sich das Media Lab Ansbach mit Medienprojekten der Hochschule Ansbach teilt.

Genau diese Begeisterung, dieses „Sofort Loslegen“ ist das Erfolgsrezept des Media Lab. Ich bin sicher: Dass das Media Lab Ansbach so schnell realisiert wurde, ist ein gutes
Omen für den gelungenen Start!

Möglich war und ist das alles nur dank der Förderung durch die Bayerische Staatskanzlei und der guten Zusammenarbeit mit der Hochschule. Dafür meinen herzlichen Dank, lieber Herr Staatsminister, verehrte Frau Prof. Ambrosius!

Meine Damen und Herren, was ist eigentlich der Kern des Media Lab? Das Media Lab Bayern fördert digitale Innovation in der Medienbranche. Als Inkubator hilft es Talenten und Teams, ihre Ideen für die Zukunft der Medien umzusetzen.

Unter dem Motto Medieninnovation in Nordbayern werden wir die Erfolgsgeschichte des Media Lab Bayern jetzt am zweiten Standort hier in Ansbach fortsetzen. Ab sofort unterstützen wir – in Kooperation mit der Hochschule – Studierende und Start-ups dabei, Geschäftsmodelle für die digitale Medienwelt zu entwickeln und neue Distributionsplattformen zu erschließen. Themen wie mobiler Medienkonsum und crossmediales Marketing, Datenjournalismus und E-Health, Sprachsteuerung und Künstliche Intelligenz stehen in dem Zusammenhang ganz oben auf der Agenda.

Mit Kreativität und Innovationskraft wird das Media Lab Ansbach engagierte Teams und kreative Ideen rund um die Zukunft des Journalismus mit den Studiengängen vor Ort sowie Medienunternehmen aus ganz Franken bei Veranstaltungen vernetzen. Über Kooperationen mit den nordbayerischen Medienunternehmen und Hochschulen gelangt das Media Lab Ansbach an Expertise und Ideen in Bereichen wie Business-Modelle für traditionelle und digitale Medien oder die Weiterentwicklung von Plattformen und Formaten.

Im Rahmen des Media Labs Ansbach kann man beispielsweise…

  • ...innerhalb ausgeschriebener Forschungsarbeiten experimentieren,
  • ...sich auf dem Weg zur Gründung begleiten lassen und seine eigenen Projekte an Arbeitsplätzen im Open Space vorantreiben,
  • ...Ringvorlesungen und Seminare zu Marketing und Change Management besuchen,
  • ...an einem Entrepreneurship-Programm teilnehmen und erste innovative Ideen im Medienbereich ausprobieren,
  • … oder sich „Tech Challenges“ zur Lösung drängender Probleme im Medienbereich stellen.

Soweit nur ein kurzer Einblick in die Bandbreite des Angebots des Media Lab Ansbach. Frau Timm und Herr Dr. Haas werden dazu später noch detaillierter Auskunft geben.

Meine Damen und Herren, Bayern fördert jetzt auch abseits von München Gründerinnen und Gründer mit tollen Ideen und innovativen Projekten, um seine Vorreiterrolle im Bereich der Digitalisierung weiter auszubauen. Darüber freue ich mich sehr!

Das Media Lab hat sich mit kleinem Budget und großen Ideen innerhalb von nur drei Jahren zu einem deutschlandweit anerkannten Hub für Innovation im Medienbereich entwickelt. Das neue Media Lab in Ansbach setzt darauf auf und wird seinen Teil dazu beitragen, den Medienstandort Bayern zu stärken.

Ich finde, das ist ein Anlass zu feiern und wünsche alles Gute!