Cookie Hinweis
Zurück zur vorherigen Seite

Glückwunsch! BLM-Medienratsvorsitzender Walter Keilbart wird 70 - Lokale Medien, Medienkompetenz und die Ausbildung sind ihm wichtige Anliegen

27.07.2020 | 42 / 2020

Ein verdienter Jubilar: Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) gratuliert ihrem Medienratsvorsitzenden Walter Keilbart, der heute seinen 70. Geburtstag feiert. „Mit Herz und Verstand“ wolle er sich seiner neuen Aufgabe als Vorsitzender des Medienrates stellen, hatte Keilbart zu seinem Amtsantritt im Mai 2017 im Gespräch mit blmplus.de gesagt. Und das hat der Jurist, der 2001 von den Industrie- und Han­delskammern in den Medienrat entsandt wurde und zehn Jahre lang Vorsitzender des Fernsehausschusses war, genauso realisiert.

Sein Herz gehört den Themen lokale Berichterstattung, Medienkompe­tenz und Ausbildung. Mit Gelassenheit und Kompetenz vertritt der ehemalige Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Niederbayern die Anliegen des Medienrats in der Zusammenarbeit mit den Gremien anderer Medienanstalten und in der Öffentlichkeit – unter dem Motto: „Ausgleichen, abwägen und miteinander kommunizieren!“

BLM-Präsident Siegfried Schneider sendet dem passionierten Schlag­zeuger Walter Keilbart einen virtuellen Trommelwirbel und die besten Wünsche für die Zukunft: „Die gute Zusammenarbeit zwischen Medien­rat, Verwaltungsrat und Geschäftsleitung lebt vor allem von Ihrem Engagement, auf das wir noch lange bauen wollen. Es gibt nach wie vor viel zu tun, was wir gerne gemeinsam bewerkstelligen wollen.“

Die stellvertretende Vorsitzende des Medienrates, Katharina Geiger, wünscht dem Jubilar weiterhin viel Freude am Leben und vor allem Gesundheit, damit er noch viele Male die Medienratssitzungen mit dem Punkt „Allfälliges“ beenden kann.

Den Glückwünschen schließt sich auch der Vorsitzende des BLM-Verwaltungsrates, Roland Richter, an: „Wenn ich das Kind in mir nicht verliere, werde ich niemals alt werden“ (Sergio Bambaren) – „Walter Keilbart – ein Freund, ein Macher, ein Vorbild“.

Kontakt:
Bettina Pregel
Tel.: (089) 638 08-318
bettina.pregel@blm.de