Cookie Hinweis
Zurück zur vorherigen Seite

Radioempfang in Bayern nun voll digital - Mit Start des Senders Isen und Aufschaltung von Radio ISW senden alle Programme digital

31.03.2021 | 18 / 2021

Die Inn-Salzach-Welle wird seit heute über die Sendeanlage Isen im Oberland und in Südost Oberbayern auch als Digitalradioprogramm über Antenne verbreitet. Ein Meilenstein für die Digitalisierung des Hörfunks in Bayern, da nun alle UKW-Stationen in Bayern auch über DAB+ zu empfangen sind. „Die fast flächendeckende Versorgung der Hörerinnen und Hörer in Bayern mit lokalen, landesweiten und bundesweiten DAB+-Programmen – ist einzigartig im deutschlandweiten Vergleich. Sie wurde durch ein Infrastruktur-Sharing mit dem Bayerischen Rundfunk ermöglicht, das auch die Basis für den weiteren Netzausbau bildet“, betont Siegfried Schneider, Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien.

Die Sendeanlage Isen im Landkreis Erding ist der mittlerweile siebte Standort für das DAB-Netz Voralpenland (Kanal 7A). Sie verbessert die Reichweite in den Regionen Oberland und Südost Oberbayern auf insgesamt gut 1,2 Millionen Einwohner. Für rund eine Million davon reicht zum Empfang der DAB+-Programme eine Zimmerantenne. In Teilen des Landkreises Mühldorf am Inn ist durch die Inbetriebnahme erstmals der DAB+-Empfang möglich.

Über das DAB-Netz Voralpenland werden folgende Radioprogramme verbreitet: Alpin FM, Arabella Bayern, die Bayernwelle SüdOst, Radio Alpenwelle, Radio BUH, Radio Charivari Rosenheim, Radio Galaxy, Radio Oberland und nun auch Radio ISW.

Kontakt:
Bettina Pregel
Tel.: (089) 638 08-318
bettina.pregel@blm.de