Cookie Hinweis
Zurück zur vorherigen Seite

Grußwort BLM-Präsident Siegfried Schneider zur 6. Fachtagung Jugendschutz und Nutzerkompetenz am 30. Juni 2021

30.06.2021 | P&R / 2021

- Es gilt das gesprochene Wort! -

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

herzlich willkommen zu unserer 6. Fachtagung Jugendschutz und Nutzerkompetenz! Nachdem die Veranstaltung vergangenes Jahr pandemiebedingt ausfallen musste, freue ich mich umso mehr, Sie heute zur ersten Online-Ausgabe unserer Fachtagung begrüßen zu dürfen.

Auch unser heutiges Thema ist eng verknüpft mit der Krise. Die Veranstaltung steht unter dem Motto: „Kommunizieren in Corona-Zeiten – Praxistipps für den digitalen Alltag in Distanzunterricht, Kinder- und Jugendarbeit“.

Zwar hoffen wir, dass diese Zeiten vorbei sind. Doch in jedem Fall stellen sich für die Zukunft Fragen. Und: So manches digitale Tool, das sich im Unterricht oder in der Jugendarbeit bewährt hat, wird zu Recht bleiben. Wir sollten den digitalen Turbo, den das Virus gezündet hat, mitnehmen in die Zukunft – ganz egal, ob im Bereich der Bildung und Erziehung oder in der Medienbranche. Zudem gilt: Themen wie Urheberrecht oder Cybermobbing, die heute u.a. auf der Agenda stehen, sind – leider! – zeitlos und stets aktuell.

Bei allem – teils unfreiwilligen – digitalen Aufbruch, den uns die Pandemie beschert hat, ist ganz klar: Die Schließung von Schulen und Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit hat alle Beteiligten vor große Herausforderungen gestellt. Die Lehrkräfte mussten sich – ebenso wie die Schülerinnen und Schüler – mit neuen Lernformen in Distanz- und Wechselunterricht auseinandersetzen. Eltern organisierten mit ihren Kindern zu Hause den Schulalltag – während sie selbst vielfach im Home Office waren und sind. Pädagogisch Tätige mussten in der außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit digitale Möglichkeiten schaffen.

Mit der heutigen Fachtagung wollen wir sehr praxisnahe Hilfestellungen anbieten. Wir möchten dazu beitragen, dass Sie derartige Herausforderungen künftig leichter meistern. Die Informationen und Tipps, die Sie heute mitnehmen, sollen Ihnen auch in Zukunft die Kommunikation im Digitalen erleichtern.

So fragen wir beispielsweise im Lauf der heutigen Veranstaltung:

Was können wir aus den Erfahrungen des vergangenen Jahres mit Blick auf die gewachsene Digitalisierung im Alltag von Kindern und Jugendlichen lernen?

Wie kann sicheres Lernen und Kommunizieren in digitalen Zeiten gewährleistet werden? Was ist in Sachen Datenschutz und Urheberrecht zu beachten?

Wie können Lehrkräfte und pädagogisch Tätige vorbeugend gegen Cybermobbing vorgehen und wie richtig auf Fälle reagieren?

Wo liegen Verbesserungsmöglichkeiten für Eltern, Lehrkräfte und pädagogische Tätige?

Ich verspreche: Wir gehen gleich in medias res und Sie bekommen viel Input von hochkarätigen und praxiserprobten Expertinnen und Experten.

Vorher jedoch möchte ich Sie noch auf einige medienpädagogische Projekte hinweisen, die die BLM im vergangenen Jahr zur Unterstützung von Eltern und Erziehenden bei der Medienerziehung daheim auf die Beine gestellt hat.

Bereits seit Ende März vergangenen Jahres gibt es die Angebote für Daheim des Medienführerscheins Bayern der Stiftung Medienpädagogik Bayern der BLM. Zielgruppe sind Eltern von Kindergarten- und Grundschulkindern. Sie können Medienthemen ganz aktuell von zu Hause aus aufgreifen und Problemfelder kindgerecht thematisieren. Ob Rätselspiele, interaktive Grafiken oder Film-Clips – die Materialien machen Spaß und stehen kostenlos unter medienfuehrerschein.bayern zur Verfügung. Das Interesse ist groß – sie wurden bisher mehr als 21.000 Mal heruntergeladen!

Auch auf die Elternabende des Medienpädagogischen Referentennetzwerks Bayern muss aktuell nicht verzichtet werden:

Wir haben kostenlose Online-Infoveranstaltungen für Eltern zu verschiedenen Themen-Schwerpunkten und für unterschiedliche Zielgruppen entwickelt. Seit Mai 2020 wurden bereits rund 200 Online-Elternabende durchgeführt.

Darüber hinaus bietet das Online-Angebot von FLIMMO hilfreiche Anregungen für den Medienalltag in der Familie. Egal, ob Sie altersgerechte Filmempfehlungen bei Streaming-Anbietern, Tipps im Umgang mit YouTube suchen oder sich fragen, wie lange die tägliche Mediennutzung sein darf – unter flimmo.de finden Sie laufend aktualisierte Inhalte.

Soweit nur ein kurzer Einblick in die vielfältigen medienpädagogischen Aktivitäten der BLM und ihrer Stiftung Medienpädagogik Bayern im Corona-Krisenjahr.

Gern gebe ich jetzt zurück an die Moderatorin Annette Schriefers. Ich freue mich auf die heutige Veranstaltung! Vielen Dank.