Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Hörfunk-Preis der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien

15.01.2003 | A

Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien vergibt 2003 zum sechzehnten Mal den „BLM-Hörfunk-Preis“ für herausragende Leistungen im lokalen Hörfunk in Bayern.
Ziel des Preises ist die Förderung der journalistischen Qualität im Lokalfunk.
Über die Vergabe der Preise entscheidet eine Jury unter Ausschluss des Rechtsweges. Diese setzt sich aus kompetenten Medienexperten zusammen.

2003 werden Preise für den jeweils besten Hörfunk-Beitrag mit lokaler Bedeutung aus den Kategorien
- Politik/ Wirtschaft/ Umwelt/ Soziales
- Kultur
- Unterhaltung/ Comedy
vergeben.
Gegebenenfalls kann die Jury aus jeder Kategorie einen weiteren Beitrag mit einem Anerkennungspreis
auszeichnen.

Für eine besonders gelungene journalistische Darstellungsform (Bericht, Reportage, Kommentar,
Feature etc.) aus den drei thematischen Kategorien kann ein Sonderpreis vergeben werden.

Um die Kreativität bei der Produktion von Werbeformen im Hörfunk zu fördern, wird die originellste lokale Werbekampagne prämiert.

Die jeweiligen Preisträger des BLM-Hörfunk-Preises werden mit einem „BLM-Radio“ und einem Geldpreis in Höhe von
€ 3.000 für die besten redaktionellen Beiträge (ggf. € 500 für die Anerkennungspreise) sowie € 1.500 für die originellste Werbekampagne honoriert.

Der Evangelische Presseverband für Bayern und der Sankt Michaelsbund vergeben zum ersten Mal den „Verkündigungspreis im bayerischen Lokalradio“.
Der Preis ist mit € 3.000 dotiert. Ausgezeichnet wird eine herausragende christliche Verkündigungssendung, die in einem bayerischen Lokalradio ausgestrahlt wurde. Über die Vergabe des Preises entscheidet eine eigene Jury.
Die Verleihung der „BLM-Radios“ sowie des Verkündigungspreises erfolgt am 3. Juni 2003 in Nürnberg.

Teilnahmebedingungen:
Teilnahmeberechtigt sind alle lokalen Radiostationen in Bayern, deren Anbieter/-gemeinschaften/ Betriebsgesellschaften sowie Zulieferer. Zu jeder der Themenkategorien Politik/ Wirtschaft/ Umwelt/ Soziales, Kultur und Unterhaltung kann je ein Beitrag eingesandt
werden.
Diese Teilnehmer können zusätzlich eine Werbekampagne (kein Promo) einsenden, die auch von einer mit dem Anbieter kooperierenden Agentur produziert sein kann. Diese muss ausschließlich im jeweiligen Verbreitungsgebiet zur Ausstrahlung gekommen sein (lokale Werbekampagne).
Daneben kann jeder Teilnehmer einen christlichen Verkündigungsbeitrag einsenden.
Somit kann jeder Teilnehmer maximal 5 Beiträge (3 Beiträge zu o.g. Themenfeldern und 1 Werbekampagne und 1 Verkündigungsbeitrag) einsenden. Nicht zulässig ist die ausschließliche Einreichung der Werbekampagne.

Voraussetzung für die Teilnahme am BLM-Hörfunk-Preis 2003 sowie am Verkündigungspreis im bayerischen Lokalradio ist, dass die Beiträge im Zeitraum zwischen dem
19. Januar 2002 und 19. Januar 2003 in einem lokalen Hörfunkprogramm in Bayern als Erstsendung ausgestrahlt wurden.

Einzureichen sind:

1.) Je ein Beitrag mit einer Dauer von höchstens 10 Minuten zu mindestens einem der vier o.g. Themenfelder und ggf. eine Werbekampagne.
Die Beiträge sind jeweils auf einer CD einzureichen, die Angaben zu Autor und Titel des Beitrags enthalten muss. Aus organisatorischen Gründen wird gebeten, max. zwei Personen als Autorenteam zu nennen. Die Beiträge mit einem Wortanteil von mehr als zehn Minuten sind von den Teilnehmern vorab zu kürzen. Bei längeren bzw. mehrteiligen Beiträgen sollte sowohl ein Mitschnitt des Originalablaufs als auch ein Wortzusammenschnitt
eingesandt werden.

2.) Angaben auf beigefügten Anlagen
Bitte beachten: Die Beiträge sind erst nach Absprache zwischen Redaktion und Geschäftsführung einzureichen.
Durch die Anmeldung werden der Landeszentrale alle Rechte für die Vorführung vor Jury und Publikum überlassen. Es entstehen der BLM daraus keine Kosten und Verpflichtungen.
Die erforderlichen Materialien sind unter dem Kennwort
„BLM-Hörfunk-Preis“ bis spätestens Freitag, 14. Februar 2003, 24.00 Uhr (Poststempel) an die

Bayerische Landeszentrale für neue Medien
Programm
Heinrich-Lübke-Str. 27
81737 München

zu richten.

München, 15. Januar 2003

Prof. Dr. Wolf-Dieter Ring
- Präsident -