Cookie Hinweis
Zurück zur vorherigen Seite

17. Sitzung des Digital-Ausschusses

18.05.2021

Tagesordnung

  1. Feststellung ordnungsgemäße Ladung, Beschlussfähigkeit
  2. Genehmigung der Tagesordnung 
  3. Genehmigung der Niederschrift über die 16. Sitzung des Digital-Ausschusses des Medienrats am 23.02.2021
  4. Informationsnutzung im Internet
  5. Intermediäre im Kontext des Medienstaatsvertrags
  6. Lokal-TV-Apps für Smart-TV und mobile Endgeräte
  7. Verschiedenes

Ergebnisse

  • TOP 1: Feststellung ordnungsgemäße Ladung, Beschlussfähigkeit

Die ordnungsgemäße Ladung sowie die Beschlussfähigkeit werden festgestellt.

  • TOP 2: Genehmigung der Tagesordnung 

Die Tagesordnung wird in der am 07.05.2021 versandten Fassung einstimmig genehmigt.

  • TOP 3: Genehmigung der Niederschrift über die 16. Sitzung des Digital-Ausschusses des Medienrats am 23.02.2021

Das Protokoll der 16. Sitzung wird ohne Änderungen einstimmig genehmigt.

  • TOP 4: Informationsnutzung im Internet

Dem Ausschuss wird von aktuellen Forschungsaktivitäten der BLM und des Media Lab Bayern berichtet. Zuerst werden die zentralen Ergebnisse der Mediengewichtungsstudie 2020 vorgestellt, die im Auftrag der Landesmedienanstalten durchgeführt wurde. Pandemiebedingt stieg das Bedürfnis nach Information in allen Mediengattungen und Altersgruppen.

Details zur Mediennutzung der 14- bis 29-Jährigen konnte die Studie „Always on – jung, digital, informiert?“ liefern, die ebenfalls im Auftrag der Landesmedienanstalten durchgeführt wurde. Zentrale Erkenntnis ist: in dieser Altersgruppe werden klassische Informationsangebote nur noch als eine von vielen Informationsquellen (Social Media) wahrgenommen.

Eine dritte Studie „#UseTheNews“, die unter Beteiligung vieler etablierter Medienunternehmen und des Media Lab Bayern von der dpa koordiniert wurde, hatte das Ziel, Nachrichtennutzung und Nachrichtenkompetenz im digitalen Zeitalter zu untersuchen und für die Medienpraxis und die Politik handhabbare Typen zu identifizieren.

Abschließend wird das News Literacy Lab präsentiert, in dem das Media Lab Bayern Kooperationen mit der Zeitungsgruppe Ostfriesland, NOZ Medien und RTL zur Untersuchung digitaler Zielgruppen einging.

  • TOP 5: Intermediäre im Kontext des Medienstaatsvertrags

Der Digital-Ausschuss wird darüber informiert, dass die Medienintermediäre-Regulierung durch das Inkrafttreten des Medienstaatsvertrags eine neue Aufgabe der Landesmedienanstalten ist. Zunächst wird Mitgliedern die Begrifflichkeit und deren Abgrenzung dargelegt, bevor näher auf die rechtlichen Rahmenbedingungen zur Medienintermediäre-Regulierung eingegangen wird. Insbesondere das Transparenz- und das Diskriminierungsverbot werden anschaulich erläutert.

Im Weiteren wird ein Überblick zum zeitlichen Ablauf der Entstehung und des voraussichtlichen Inkrafttretens der Medienintermediäre-Satzung gegeben, bevor die Herausforderungen für die praktische Regulierungsarbeit der Landesmedienanstalten analysiert werden. Mit aktuellen Beispielen aus der Praxis wird der Vortrag abgerundet.

  • TOP 6: Lokal-TV-Apps für Smart-TV und mobile Endgeräte

Den Mitgliedern des Digital-Ausschusses wird ein Überblick zur IP-basierten Verbreitung lokaler Bewegbildinhalte gegeben. Nach einem historischen Abriss zur Entwicklung von Apps und Streaming im Lokal-TV-Bereich, wird der Blick auf die Zukunft gerichtet.

Die zunehmende IP-basierte Inhalte-Nutzung bei den Konsumierenden hat zur Folge, dass auch im lokalen Bereich laufende technologische Anpassungen notwendig sind. Aktuell unterstützt die BLM die Weiter- bzw. Neuentwicklung von Apps für SmartTVs und mobile Endgeräte.  Die Inhalte lokaler TV-Anbieter müssen einfach auffindbar und verfügbar für die Nutzenden sein. Eine abschließende Demo für die Ausschuss-Mitglieder soll einen ersten Eindruck zu den neuen Apps geben.

  • TOP 7: Verschiedenes

Weitere Wortmeldungen gibt es nicht.