Cookie Hinweis
Zurück zur vorherigen Seite

7. Sitzung des Digital-Ausschusses

25.09.2018

Tagesordnung

  1. Genehmigung der Niederschrift über die 6. Sitzung des Digital-Ausschusses des Medienrats am 05.06.2018

  2. Digitalisierungsbericht 2018:
    Digitalisierungsbericht Audio
    Digitalisierungsbericht Video

  3. Online-Audio-Monitor

  4. XR Update – meedia meets ARCHITECTURE & Immersive Media Area

  5. Verschiedenes
     

Ergebnisse

  • Top 2.1: Digitalisierungsbericht Video

Den Ausschussmitgliedern werden die Ergebnisse des Digitalisierungsberichtes Video 2018 präsentiert. Es lässt sich festhalten, dass Kabel und Satellit in der Nutzung in etwa gleichauf liegen und die Hauptverbreitungswege darstellen. Während IPTV zugelegt hat, ist die Nutzung der terrestrischen Verbreitung zurückgegangen. Die klassische TV-Nutzung erfolgt mittlerweile fast vollständig digital. Im kommenden Jahr wird die Verbreitung analoger TV-Signale aufgrund des digitalen Kabelumstiegs vollständig eingestellt. Der HD-Standard ist flächendeckend, wird in Bayern allerdings geringer als im Bundesdurchschnitt genutzt. Relativ gering ist derzeit der Anteil der Bevölkerung, der lediglich Streaming-Angebote der OTT-Plattformen nutzt. In Bayern können sich etwa 18 Prozent der Befragten vorstellen, bei ihrer Bewegtbildnutzung vollständig auf klassisches TV zu verzichten.
 

  • Top 2.2:  Digitalisierungsbericht Audio

Den Ausschussmitgliedern werden die Ergebnisse des Digitalisierungsberichtes Audio2018 präsentiert. Die Radionutzung findet immer noch überwiegend über UKW statt. Kabel, Satellit und DAB+ sind in etwa gleichauf. Smart-Speaker stellen bislang ein Nischenprodukt dar, wobei die Verbreitung ansteigt.

Die Verbreitung von DAB+-Geräten wächst weiter. Bei Haushalten, in denen ein DAB+-Gerät vorhanden ist, wird dieses vorrangig zusätzlich zu UKW-Geräten genutzt. Dadurch wird deutlich, dass mittelfristig ein Umstiegsszenario entwickelt werden muss.

Im Anschluss an die Vorstellung der Ergebnisse diskutiert der Ausschuss über die finanziellen Herausforderungen der Simulcastverbreitung, über niederschwelligen Zugang und Datensicherheit sowie über grenzüberschreitende Standards.
 

  • Top 3: Online-Audio-Monitor

Der Online-Audio-Monitor (OAM) ist als Nachfolger des von der BLM initiierten Webradiomonitors entwickelt worden, um die steigende Bedeutung des Internets für die Audioverbreitung abzubilden. Am Online-Audio-Monitor sind vier Medienanstalten sowie der Bundesverband Digitale Wirtschaft und VAUNET als Auftraggeber beteiligt. Dem Ausschuss werden ausgewählte Thesen aus dem OAM vorgestellt. Alle Informationen dazu gibt es unter www.online-audio-monitor.de.
 

  • Top 4: XR Update – meedia meets ARCHITECTURE & Immersive Media Area

Die Ausschussmitglieder werden über die Planungen für die immersive media area des Medien Netzwerk Bayern auf den Medientagen München informiert.

Die Ausstellungsfläche hat sich im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt, unter den Ausstellern sind große Medienhäuser, Entwickler und branchenfremde Unternehmen. Neben der Präsentation technischer Neuheiten deckt das Konferenzprogramm des immersive media day alle relevanten Bereiche rund um immersive Medien ab.

Schwerpunkt für das MedienNetzwerk stellt die Vernetzung der Medienunternehmen mit potentiellen Nutzern außerhalb der Branche dar. Dabei kann es sich auch um Anwender aus dem Bereich der Architektur handeln. Am 4. Oktober 2018 gibt es dazu die Veranstaltung „media meets ARCHITECTURE“, bei der neben einem Vortragsprogramm ein Architekturmodell in Virtual Reality (VR) begangen werden kann.
 

  • TOP 5: Verschiedenes

BLM-Präsident Siegfried Schneider berichtet von der gemeinsamen Pressekonferenz mit Digitalminister Georg Eisenreich, wonach in Bayern eine Medienstandortagentur aufgebaut werden soll.