Cookie Hinweis
Zurück zur vorherigen Seite

2. Sitzung des Medienkompetenz-Ausschusses

21.06.2022

Tagesordnung

  1. Feststellung ordnungsgemäße Ladung, Beschlussfähigkeit

  2. Wahl des/der Vorsitzenden

  3. Wahl des/der stellvertretenden Vorsitzenden

  4. Genehmigung der Tagesordnung

  5. Genehmigung der Niederschrift über die Konstituierende Sitzung des Medienkompetenz-Ausschusses des Medienrats am 12.02022

  1. Aktueller Bericht

  1. Entwicklungen im technischen Jugendmedienschutz mit Blick auf die Novelle des JMStV

  1. Risikomonitoring im Jugendschutz mit Hilfe des Tools KIVI

  1. „Mach Dein Radio“ – Einblicke in das Projekt

  1. Verschiedenes


Ergebnisse

  • TOP 1: Feststellung ordnungsgemäße Ladung, Beschlussfähigkeit

Die ordnungsgemäße Ladung zur Sitzung sowie die Beschlussfähigkeit des Medienkompetenz-Ausschusses wird festgestellt.

  • TOP 2: Wahl des/der Vorsitzenden

Herr Schwägerl wird einstimmig in geheimer Wahl zum Vorsitzenden des Medienkompetenz-Ausschusses gewählt.

  • TOP 3: Wahl des/der stellvertretenden Vorsitzenden

Herr Busch wird einstimmig in geheimer Wahl zum stellvertretenden Vorsitzenden des Medienkompetenz-Ausschusses gewählt.

  • TOP 4: Genehmigung der Tagesordnung

Die Tagesordnung wird in der am 13.06.2022 versandten Fassung genehmigt.

  • TOP 5: Genehmigung der Niederschrift über die Konstituierende Sitzung des Medienkompetenz-Ausschusses des Medienrats am 12.05.2022

Die Niederschrift über die Konstituierende Sitzung des Medienkompetenz-Ausschusses des Medienrats am 12.05.2022 wird ohne Änderungen genehmigt.

  • TOP 6: Aktueller Bericht

Der Präsident berichtet über die Initiative „Justiz und Medien – konsequent gegen Hass“. Am 29.07.2022 wird es in der BLM eine Pressekonferenz des Justizministeriums und der BLM geben, in der auch über den Einsatz eines KI-Tools in einer modernen digitalen Medienaufsicht berichtet wird. Die BLM geht damit neue Wege mit dem Ziel, das Internet-Monitoring in Bezug auf Hassbotschaften noch effektiver zu gestalten.

Am 03.05.2022 wurde zum dritten Mal der von der BLM gestiftete „DOK.digital – Preis für neue Erzählformate“ im Rahmen des DOK.fests München verliehen. Der Preis ist mit 2.500 Euro dotiert und soll junge Talente im Bereich digitales Storytelling fördern. Preisträger ist das Team von „Sneakerjagd“, einer crossmedialen Reportage, die sich mit dem wichtigen Thema Nachhaltigkeit befasst, das auch ein Anliegen der BLM ist. Im Rahmen des DOK.fests hat auch der BLM-Jugendschutz mitgewirkt, in dem Jugendschutz-Prüfungen der Dokumentarfilme für Kinder und Jugendliche vorgenommen wurden.

Der Präsident berichtet über den aktuellen Stand bei der Stiftung Medienpädagogik Bayern. Vom 14. bis 19.07.2022 findet, im Rahmen eines neuen Teilprojekts des Medienführerscheins Bayern, erstmals eine Medienkompetenz-Woche an einem Gymnasium in München statt. Die Stiftung unterstützt bei der Gestaltung der Projektwoche und stellt neue Unterrichtsmodule des Medienführerscheins Bayern für die 5./6./7. Jahrgangsstufe zur Verfügung. Am 19.07.2022 findet ein gemeinsamer Schulbesuch mit Ministerpräsident Dr. Markus Söder zur Übergabe der einmillionsten Urkunde des Medienführerscheins Bayern statt.

Die Ausschuss-Mitglieder thematisieren die hohe Bedeutung der Medienkompetenz-Vermittlung durch die Projekte der Stiftung Medienkompetenz Bayern.

  • TOP 7: Entwicklungen im technischen Jugendmedienschutz mit Blick auf die Novelle des JMStV

Die Ausschuss-Mitglieder befassen sich mit den Entwicklungen im technischen Jugendschutz und werden über die Novelle des Jugendmedienschutz-Staatsvertrags (JMStV) informiert. Aktuell sind z.B. die Kriterien der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) bzgl. der Anforderungen an Altersverifikationssystemen geändert worden, so dass nun für die Volljährigkeitsprüfung keine persönliche Identifizierung mehr notwendig ist, sondern auf Systeme zurückgegriffen werden kann, die ohne Ausweispapiere allein mit biometrischer Altersbestimmung mit Hilfe von sogenanntem maschinellen Lernen arbeiten. Im Hinblick auf die Novelle des JMStV gibt es Bestrebungen der Länder, den technischen Jugendmedienschutz bereits in der Betriebssystemebene zu implementieren und vorhandene Jugendschutzvorrichtungen einzubeziehen.

Die Mitglieder betonen die Notwendigkeit technischer Jugendschutzvorrichtungen mit einfacher Bedienbarkeit für die Nutzenden.

  • TOP 8: Risikomonitoring im Jugendschutz mit Hilfe des Tools KIVI

Die Ausschuss-Mitglieder befassen sich mit dem KI-Tool „KIVI“, das seit Februar 2022 im Jugend- und Nutzerschutz im Einsatz ist. Ziele des Tools sind die Unterstützung von Eigenrecherchen im Netz sowie der Schutz der Jugendschutz-Mitarbeitenden. Das Tool ermöglicht eine stichwort- und linkbasierte Suche nach Inhalten auf Internetseiten und auf Plattformen.

Die Ausschuss-Mitglieder sichten aktuelle Beispiel- und Aufsichtsfälle, die das Tool recherchiert hat. Sie begrüßen die Erprobung neuer Wege im Jugendmedienschutz durch das KI-Tool, die angesichts der Vielzahl an problematischen Inhalten als erforderlich erachtet werden.

  • TOP 9: „Mach Dein Radio“ – Einblicke in das Projekt

Der Ausschuss erhält einen Einblick in das Projekt „Mach Dein Radio“, mit dem die BLM nichtkommerzielle Radioprojekte von Schulen, Jugendarbeit, Studierenden und privaten Radiobegeisterten in Bayern unterstützt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erlernen die Grundlagen des Radiojournalismus und den Umgang mit dem Medium Radio, indem sie eigene Beiträge und Sendungen produzieren und veröffentlichen. Erstmals wurde 2022 der Wettbewerb „Bau Dein Radio“ ausgeschrieben. Weitere Aktivitäten in 2022 finden im Rahmen der Lokalrundfunktage mit einem Moderationsworkshop, einem Radiocoaching während der Medienkompetenzwoche in München und im Herbst auf den Medientagen statt, auf denen der „Mach Dein Radio-Star 2022“ verliehen werden wird.

  • TOP 10: Verschiedenes

Die Ausschuss-Mitglieder erhalten eine Übersicht über die vorläufigen Sitzungstermine für das Jahr 2023.

​​​​​​​