Cookie Hinweis
Zurück zur vorherigen Seite

6. Sitzung des Medienkompetenz-Ausschusses

19.06.2018

Tagesordnung

  1. Genehmigung der Niederschrift über die 5. Sitzung des Medienkompetenz-Ausschusses des Medienrats am 20.03.2018
  2. Aktueller Bericht
  3. Vernetzung mit anderen Jugendschutzeinrichtungen: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK)
  4. Selbstdatenschutz bei Social-Media-Angeboten
  5. Neue Homepage des Medienführerscheins Bayern
  6. Verschiedenes

Ergebnisse

Top 2 Aktueller Bericht

Die Mitglieder des Medienkompetenzausschusses werden u.a. über die 4. Fachtagung Nutzerkompetenz am 16. Mai 2018 informiert, die unter dem Motto „#Politainment – Wie Jugendliche sich ihre Meinung bilden“ stand. Dabei ging es vor allem um den veränderten Prozess der politischen Meinungsbildung, der wesentlich durch den Informationskosmos Internet mitbestimmt wird.

BLM-Geschäftsführer Martin Gebrande berichtet über die Initiative „Verfolgen statt nur Löschen – Rechtsdurchsetzung im Internet“, die von der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen und der Zentralstelle Cybercrime NRW angestoßen worden ist. Dabei geht es darum, dass Medienhäuser und die LfM Hasspostings im Netz bei der Cybercrime-Stelle anzeigen. Der Ausschuss diskutiert die Möglichkeit, Ähnliches in Bayern umzusetzen.

Berichtet wird auch über den 10. Schulradiotag am 20. März 2018 in Traunstein, bei dem 100 Schüler/innen in neun Redaktionen viel über das Radiomachen in Theorie und Praxis gelernt haben. Weitere Schulradiotage sind am 20. Juli in Fürth und am 26. Oktober im Rahmen der Medientage München 2018 geplant.

Top 3 Bericht über Vernetzung mit anderen Jugendschutzeinrichtungen

Mit Blick auf einen zeitgemäßen Jugendmedienschutz setzt sich die BLM seit Jahren für eine Vernetzung der Jugendschutzinstitutionen ein. Mit der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) besteht nicht nur ein kontinuierlicher Austausch. Im Rahmen der Jugendschutz-Aufsichtspraxis ist gesetzlich auch eine Mitwirkung der BLM in der FSK festgelegt. Das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales hat für die Prüftätigkeit in der FSK – als Jugendschutzsachverständige und als Vertreter des Ständigen Vertreters – drei Mitarbeiterinnen aus dem Bereich Medienkompetenz und Jugendschutz der BLM benannt. Durch diese FSK-Benennungen ist die Landeszentrale auch im Bayerischen Mediengutachterausschuss (BMGA) vertreten.

Top 4 Selbstdatenschutz bei Social-Media-Angeboten

Vorgestellt werden die Aktivitäten der BLM zum Selbstdatenschutz bei der Nutzung von Social-Media-Angeboten. Für die BLM stehen hier die Nutzer im Fokus, denen im Rahmen eines pädagogischen Ansatzes Tipps zur sicheren Nutzung von Social-Media-Angeboten gegeben werden sollen. Denn viele persönliche und sensible Daten werden heute auf dem Smartphone, in sozialen Netzwerken oder in der Cloud gespeichert. In Publikationen und Veranstaltungen werden verschiedene Probleme thematisiert, die durch mangelnden Selbstdatenschutz entstehen können. Die Landeszentrale hat bereits zwei Broschüren zum Selbstdatenschutz veröffentlicht – zum sicheren Umgang mit Passwörtern und zum Schutz der eigenen Daten im Netz.

Zu Top 5 Neue Homepage des Medienführerscheins Bayern

Im Ausschuss wird die neue Homepage des Medienführerscheins Bayern vorgestellt, die seit 6. Juni 2018 unter der neuen Domain www.medienfuehrerschein.bayern online ist. Sie präsentiert übersichtlich das kostenlose Angebot der Initiative Medienführerschein Bayern, der bayernweit Lehrkräfte und pädagogisch Tätige bei der altersgerechten Stärkung von Medienkompetenz unterstützen soll. Die kostenlosen Materialien für verschiedene Zielgruppen werden von der Stiftung Medienpädagogik Bayern der BLM herausgegeben, die das Angebot betreut.

Die neue Homepage ist für die Nutzung mit mobilen Geräten optimiert und bietet eine einfache Navigation, ein übersichtliches Bestellsystem und einen Donwloadbereich mit Filterfunktion.