Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Medienrat genehmigt Weiterverbreitung des russischen Programms "NTV-Plus"

08.10.1998 | 62 / 1998

Der Medienrat der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) hat in seiner Sitzung am 8. Oktober 1998 der Weiterverbreitung des russischsprachigen Pay-TV-Unterhaltungsprogramms "NTV-Plus Nashe Kino" für die Dauer von vier Jahren genehmigt.

Veranstalter des Programms ist die NTV-Plus Nashe-Kino Handelsgesellschaft, die zu hundert Prozent der Most-Media-Gruppe gehört. Außer den Programmen NTV International und NTV Plus gehören zu der Most-Media-Gruppe in Rußland noch ein weiteres Fernsehsendernetz (TNT), ein Radiosender, eine Tageszeitung sowie Zeitschriften. Für das informationsorientierte NTV International (NTV-I) erteilte die Landeszentrale schon im Dezember 1997 eine Weiterverbreitungsgenehmigung.

Das Pay-TV-Programm NTV-Plus zeigt 18-20 Stunden täglich russischsprachige Spielfilme und Serien, die zu 90 Prozent Eigenproduktionen sind. Es wird in Moskau sendefertig zusammengestellt und digital über die Satelliten GALS-1 und GALS-2 (80° Ost bzw. 140° Ost) ausgestrahlt. Das aktuelle Nashe Kino-Programm endet zur Zeit für Deutschland gegen 22 Uhr, danach wird ein Testbild gesendet.