Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Teilausschreibung der lokalen Hörfunkfrequenzen für Lindau

08.01.1999 | 2 / 1999

Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) hat am 08. Januar 1999 eine Beteiligung von 60 Prozent an der gemeinschaftlichen UKW-Hörfunkfrequenz 103,6 MHz am Standort Lindau und der Füllsenderfrequenz 92,7 MHz am Standort Weiler ausgeschrieben. Die ausgeschriebenen Anteile wurden bisher von der Rentrop Radio GmbH gehalten.

Das Versorgungsgebiet umfaßt den Landkreis Lindau. Das Programmangebot wird von den in der Radio Lindau Studio-Betriebs-Gesellschaft mbH zusammengeschlossenen Anbietern erstellt. Die Teilausschreibung umfaßt einen Sendezeitanteil von 60 Prozent am Gesamtprogramm und eine gesellschaftsrechtliche Beteiligung an der bestehenden Betriebsgesellschaft in gleicher Höhe. Es können nur Bewerber berücksichtigt werden, die bereit sind, mit den weiteren Anbietern Buchdruckerei Holzer KG (20 Prozent) und St. Ulrich Verlag GmbH (20 Prozent) in der Radio Lindau Studio-Betriebs-Gesellschaft mbH zusammenzuarbeiten und für die Übernahme der Gesellschafteranteile eine Zahlung entsprechend dem tatsächlichen Wert zu leisten.

Die Landeszentrale behält sich vor, zur Stärkung der wirtschaftlichen Tragfähigkeit für das Versorgungsgebiet Lindau eine Zusammenarbeit mit benachbarten Sendestandorten bzw. eine grenzübergreifende Zusammenarbeit mit ausländischen Radiostationen zu organisieren.