Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Medienrat teilt N 24 terrestrische Fernsehkanäle zu

16.12.1999 | 91 / 1999

Der Medienrat der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) hat in seiner Sitzung am 16. Dezember 1999 die drahtlosen Fernsehkanäle in Aschaffenburg K 21, Augsburg K 58, Bayreuth K 46, Deggendorf K 52, Nürnberg K 53, Regensburg K 48, Rosenheim K 50, Weilheim K 47, Würzburg K 34 / K 56 ab dem 17. Januar 2000 dem neuen Nachrichtensender N 24 für die Dauer von vier Jahren zugewiesen. Über diese Kanäle wurde bisher das Programm RTL 2 verbreitet. Die RTL 2 Fernsehen GmbH & Co. KG hatte der BLM im Januar 1999 mitgeteilt, dass sie aus finanziellen Gründen an einer terrestrischen Verbreitung ihres Programms an den Standorten mit Ausnahme Münchens nicht mehr interessiert sei.

Die BLM hat daraufhin bei den von ihr genehmigten Fernsehanbietern die Interessen an einer Nutzung der terrestrischen Frequenzkette abgefragt. Bei der Zuteilung wurde ferner berücksichtigt, welchen Beitrag der zukünftige Nutzer zur Meinungs- und Angebotsvielfalt erwarten lässt. Da das Informationsspartenprogramm N 24 eine wichtige Bereicherung des derzeit auf diesem Gebiet bestehenden Programmangebotes darstellen wird, wurden der N 24 Gesellschaft für Nachrichten und Zeitgeschehen mbH die terrestrischen Frequenzen zur Nutzung zugewiesen.