Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Medienrat genehmigt Einstieg neuer Gesellschafter bei lokalem Hörfunk Lindau

17.06.1999 | 46 / 1999

Der Medienrat der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) hat in seiner Sitzung am 17. Juni 1999 den Einstieg von Radio Session Allgäu und Radio Tele Allgäu Anbietergesellschaft für Funk und Fernsehen in die bestehende Radio Lindau Studiobetriebsgesellschaft mbH genehmigt. Die neuen Gesellschafter treten anstelle der Rentrop Radio GmbH, die bisher 60 Prozent der Gesellschafteranteile an der Radio Lindau Studiobetriebsgesellschaft gehalten hatte.

Die neuen Beteiligungsverhältnisse sind demnach wie folgt:

- Radio Session Allgäu 10 %
- Radio Tele Allgäu Anbietergesellschaft für Funk und Fernsehen       50 %
- Buchdruckerei Holzer 20 %
- Sankt Ulrich Verlag GmbH 20 %

Das Abstimmungsquorum in der Gesellschafterversammlung liegt auch für zustimmungspflichtige Geschäfte der Geschäftsführung bei 75 Prozent.

Radio Lindau strahlt derzeit ein lokales Programm im Umfang von durchschnittlich 13 Stunden täglich bei einer lokalen Mindestsendezeit von 5 Stunden aus. Die Musikauswahl basiert auf einem Euro AC-Oldie-Format.

Damit will Radio Lindau eine Zielgruppe im Alter von 29 bis 49 Jahre erreichen. Das Programm soll auch nach der Neuorganisation in dieser Form weitergeführt werden.