Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Klaus Kopka mit Verdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet

15.11.1999 | 85 / 1999

Dem Vorsitzenden des Medienrats der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) Klaus Kopka wird am heutigen Montag, 15. November 1999, das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland durch den Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Edmund Stoiber ausgehändigt. Das Verdienstkreuz wurde ihm von Bundespräsident Johannes Rau für sein jahrelanges erfolgreiches Engagement bei der Entwicklung des privaten Rundfunks verliehen.

Klaus Kopka, der 1939 in Sagan, Schlesien, geboren wurde, ist seit 1985, dem Gründungsjahr der BLM, Vorsitzender des Medienrats der Landeszentrale. Seine politische Karriere begann er 1961 als Geschäftsführer der CSU im Bundeswahlkreis Hof. Dem Stadtrat in Hof gehörte Kopka von 1966 bis 1992 an, davon mehrere Jahre als Fraktionsvorsitzender. 1974 wurde er erstmals in den Bayerischen Landtag gewählt, dem er bis 1994 angehörte, ab 1978 als Mitglied des Fraktionsvorstandes. Sein medienpolitisches Engagement begann Klaus Kopka 1982, als er Mitglied des Rundfunkrats des Bayerischen Rundfunks wurde, dem er bis 1985 angehörte. 1984 wurde er Vorsitzender der Arbeitsgruppe Medien der CSU-Landtagsfraktion. Am 20. März 1985 wurde Klaus Kopka in der konstituierenden Sitzung des Medienrats der BLM zum Vorsitzenden gewählt.

Klaus Kopka ist Mitglied der Medien-Kommission und der Filmkommission der CSU, des Bundesfachausschusses der Medien der CDU sowie 1. Vorsitzender des Medien-Club München.

Als Vorsitzender des Medienrats hat sich Klaus Kopka vor allem für die Belange des lokalen Rundfunks und für die Verbesserung der Inhalte im Fernsehen eingesetzt.