Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Informationsorientiertes landesweites Programm im Digital Radio Regelbetrieb derzeit nicht organisierbar

22.07.1999 | 61 / 1999

Der Medienrat der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) hat in seiner Sitzung am 22. Juli 1999 den Antrag der Radio Starlet Programm- und Werbegesellschaft mbH, eine Art Vorratsgenehmigung für die Ausstrahlung eines informationsorientierten landesweiten Programms im Digital Radio Regelbetrieb im K-Band, abgelehnt. Eine Verbreitung im L-Band in den lokalen Versorgungsgebieten München, Nürnberg, Augsburg und Ingolstadt unterbleibt zugunsten lokaler Angebote. Da alle weiteren für eine Beteiligung in Frage kommenden Bewerber mittlerweile ihren Verzicht erklärt haben, sieht der Medienrat keine Möglichkeit, ein Infoprogramm mit landesweitem Anspruch in allen lokalen Versorgungsgebieten zu realisieren.

Radio Starlet allein ist nicht in der Lage, ein informationsorientiertes Programm in der ursprünglich vorgesehenen Weise zu verwirklichen. Im übrigen enthalten die inzwischen vom Medienrat genehmigten Programme in den lokalen Versorgungsgebieten München, Augsburg, Nürnberg und Ingolstadt ebenfalls Informationsbestandteile in zum Teil hohem Umfang.

Durch den heutigen Beschluß des Medienrats wird die Verbreitung folgender Angebote durch lokale Bewerber befristet bis 30.04.2007 genehmigt:

Lokales Versorgungsgebiet München:

  • Relax FM Rundfunkbetiebsgesellschaft mbH mit dem erweiterten Programm "Relax FM"

Lokales Versorgungsgebiet Nürnberg:

  • Günter Janßen Betriebsgesellschaft Erlangen mbH mit dem erweiterten Programm von Radio Energy Nürnberg

Lokales Versorgungsgebiet Augsburg:

  • Radio Fantasy Gesellschaft für Medien und Marketing GmbH mit dem Info-Radio "Fantasy aktuell"

Lokales Versorgungsgebiet Ingolstadt:

  • Clix Online GmbH mit einem Hit Radio.