Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Medienrat genehmigt Änderung der Inhaber- und Beteiligungsverhältnisse bei Radio Melodie

16.12.1999 | 95 / 1999

Der Medienrat der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) hat in seiner Sitzung am 16. Dezember 1999 der Änderung der Inhaber- und Beteiligungsverhältnisse des in Bayern zugelassenen bundesweiten Hörfunkanbieters Radio Melodie zugestimmt. Der Medienrat hatte im Dezember 1997 beschlossen, dass Radio Melodie seine Inhaber- und Beteiligungsverhältnisse durch die Aufnahme neuer Gesellschafter ändern müsse, um Stützfrequenzen in allen bayerischen Großstädten zu erhalten.

Nach der jetzt genehmigten Änderung ergeben sich folgende Inhaber- und Beteiligungsverhältnisse:

  Gesellschafteranteile
  • Verlag Tages-Anzeiger GmbH, Regensburg
7,5 %
  • Oberbayerisches Volksblatt Druck- und Verlagsgesellschaft mbH, Rosenheim
10,0 %
  • Josef Keller GmbH & Co. Verlag-Kommanditgesellschaft (davon 2 % treuhänderisch für eine von Herrn Peter Valentino beherrschte Gesellschaft)
10,0 %
  • Zeitungsverlag Oberbayern GmbH & Co. KG, vertreten durch die Zeitungsverlag Oberbayern Verwaltungs-GmbH
10,0 %
  • Neue Welle Bayern Rundfunk-Verwaltungsgesellschaft mbH
62,5 %

Radio Melodie verfügt mittlerweile in München (104,0 MHz), Regensburg (107,5 MHz) und Würzburg (95,8 MHz) über terrestrische Stützfrequenzen.

Die UKW-Frequenzen in Nürnberg und Augsburg sind in Planung.