Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Medienrat verlängert Genehmigungen beim lokalen Kabelfernsehen und RTL-Fenster Regensburg und billigt Zusammenarbeit

06.04.2000 | 24 / 2000

Nachdem in Regensburg seit 1996 die Genehmigungen zur Gestaltung des lokalen Kabelfernsehangebots einerseits und des RTL-Fensters und Sonderkanals S 6 andererseits getrennt wurden, haben sich die Anbieter des lokalen Kabelfernsehangebots, TVA Ostbayern Fernsehprogrammgesellschaft mbH & Co. Studiobetriebs KG, sowie des lokalen RTL-Fensterprogramms und des lokalen Kabelfernsehprogramms im Kanal S 6, Regionalfernsehen Regensburg Programmanbieter GmbH jetzt zu einer gemeinsamen Vermarktung und Koproduktion bereit erklärt. Dies stellt aus Sicht der BLM einen wesentlichen Fortschritt dar.

Der Medienrat der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) hat daher in seiner Sitzung am 6. April 2000 die Zusammenarbeit der Anbieter TVA Ostbayern Fernsehprogrammgesellschaft mbH & Co. Studiobetriebs KG und Regionalfernsehen Regensburg Programmanbieter GmbH in programmlicher und vermarktungstechnischer Sicht bis zum 31.05.2002 genehmigt und die Genehmigung zur Verbreitung der Programme entsprechend verlängert.

Die Geschäftsführung wurde gebeten, spätestens im Herbst 2001 mit den Anbietern weitere Gespräche über die Entwicklung, bzw. Fortentwicklung der gemeinsamen Zusammenarbeit in Regensburg zu führen.