Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Medienrat genehmigt die TV-Angebote "Animal Planet", "Der Reisekanal", "Der Gesundheitskanal" und "Der Wissenschaftskanal"

20.07.2000 | 38 / 2000

Der Medienrat der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) hat in seiner Sitzung am 20. Juli 2000 die bundesweite Verbreitung der digitalen Pay-TV-Spartenprogramme "Animal Planet", "Der Reisekanal", "Der Gesundheitskanal" und "Der Wissenschaftskanal" für die Dauer von acht Jahren genehmigt. Das Programm "Der Reisekanal" hat zusätzlich eine Genehmigung für eine analoge Ausstrahlung erhalten. Der als Familienprogramm angelegte Sender "Animal Planet" wird vor allem klassische Tierfilme, Filme und Studioproduktionen über das Verhältnis Mensch - Tier sowie Produktionen zu umweltrelevanten Themen zeigen. Das Programmschema des Reisekanals ist in unterschiedliche Genres und geografische Gebiete gegliedert. "Der Gesundheitskanal" soll eine Kombination von Ratgeber und Lifestyle-Programm sein. "Der Wissenschaftskanal" bietet ein thematisch auf Wissenschaft und Technik ausgerichtetes Spartenprogramm für eine breite Zielgruppe. Die Programme sollen als Pay-TV-Programme über die digitale Programmplattform "Premiere World" ausgestrahlt werden.

Antragstellerin ist die Discovery Germany Beteiligungs GmbH. Alleingesellschafterin ist die Discovery Communications Inc. mit Sitz in Bethesda, Washington/USA. Die Inhaberverhältnisse bei der Discovery Communications Inc. sehen wie folgt aus:

  • Liberty Media Corporation
    Teil der Unternehmensgruppe Tele-Communications Inc. 49,2 %
  • COX Communications 24,6 %
  • Advance/New House Communications 24,6 %
  • John F. Hendriks, Firmengründer und CEO 1,6 %

Seitens der DLM bestehen keine Vorbehalte gegen den Genehmigungsantrag der Discovery Germany Beteiligungs GmbH. Die Genehmigung wird ausgestellt, wenn auch die KEK dem Antrag zugestimmt hat.