Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Medienrat verlängert die Genehmigung der landesweiten Hörfunkkette Antenne Bayern

20.07.2000 | 35 / 2000

Der Medienrat der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) hat in seiner Sitzung am 20. Juli 2000 die Genehmigungen zur Verbreitung des Angebots Antenne Bayern über die landesweite Hörfunksenderkette durch die Anbieter
                                                                                                                       Sendezeitanteile

  • Amper-Studio München Programmanbietergesellschaft mbH 6,10 %
  • Axel Springer Verlag AG 16,00 %
  • Burda GmbH 16,00 %
  • Mediengesellschaft der Bayerischen Tageszeitungen für Kabelkommunikation mbH & Co. Bayernprogramm KG 24,90 %
  • Medienpool GmbH 7,00 %
  • Radio Bavaria Rundfunkprogrammgesellschaft mbH 7,00 %
  • tudio Gong München GmbH & Co.Studiobetriebs-KG und 7,00 %
  • Ufa Radio-Programmgesellschaft in Bayern mbH 16,00 %

bis zum 31.08.2008 verlängert.

Für den gleichen Zeitraum wurde die Genehmigung zur analogen und digitalen Satellitenverbreitung des Programms Antenne Bayern verlängert.

Ebenfalls genehmigt wurde die weitere Zusammenarbeit der Anbieter in der Antenne Bayern Hörfunkanbieter GmbH & Co. Betriebs- und Werbe KG.

Die Fortsetzung der Zulieferungen der kirchlichen Programmangebote und der Radio Soundtrack GmbH wurden bis zum 31.08.2008, die Zulieferung der PRIBAG Private Bayerische Wirtschafts- und Hörfunkprogrammanbieter- und Produktionsgesellschaft mbH bis zum 31.12.2002 genehmigt. Danach stellt Antenne Bayern selbst die bisher von PRIBAG zugelieferten Wirtschaftsmeldungen her.

Darüber hinaus hat der Medienrat die Geschäftsführung der Landeszentrale beauftragt sicherzustellen, dass die Vorgaben zur Unterstützung des lokalen Hörfunks durch Antenne Bayern im Sinne der Zusammenarbeit in der überregionalen Vermarktung auch bei grundlegenden Veränderungen der Rahmenbedingungen sachgerecht umgesetzt werden.

Die Geschäftsführung wurde ebenfalls beauftragt sicherzustellen, dass auch die lokalen und digitalen Radioangebote Zugang zu dem überregionalen Vermarktungsmodell erhalten und die Leistungen des BLR-Zulieferprogramms nutzen können.

Antenne Bayern wird als landesweite Hörfunksenderkette zur Zeit über 33 UKW-Sender in Bayern versorgt. Außerdem ist es deutschlandweit per Kabel sowie europaweit via Satellit über ASTRA 1 A (11,332 GHz), Tonunterträger von Kabel 1 (6,12 MHz) zu empfangen. Daneben ist Antenne Bayern via ADR (ASTRA Digital Radio) zu hören.

Antenne Bayern sendet ein 24stündiges Vollprogramm für ganz Bayern, das durchgehend moderiert ist und stündlich eigengestaltete Nachrichten enthält. Als Zielgruppe spricht das Programm Hörer zwischen 14 und 49 Jahren an. Im Musikprogramm wechseln sich aktuellen Songs aus den Charts mit Pop- und Rock-Titeln aus den 80er und 90er Jahren ab. Nach der Funkanalyse Bayern 2000 erreicht das Programm von Antenne Bayern täglich 28 Prozent der Radiohörer in Bayern.