Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Bayerische Lokalradios live im Internet - Online-Radio-Monitoring-System der BLM dient als Basis

13.03.2001 | 14 / 2001

Über Links auf der Homepage der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (www.blm.degelangt man nun auch auf die live im Internet ausgestrahlten bayerischen Lokalfunkprogramme. Bereits 18 Lokalradios bieten ihr Programm 24 Stunden live im Netz an. Dazu kommen die zwei Aus- und Fortbildungsradios in München und Nürnberg. Die meisten Programme werden aus Nürnberg und München live ins Netz gestellt, aber auch Bayreuth, Hof, Lindau oder Bad Reichenhall sind live dabei.

Die Lokalradios können sich dabei der Infrastruktur des sogenannten Online-Radio-Monitoring-Systems der BLM bedienen. Dieses System dient zur Analyse der von der Landeszentrale zugelassenen Hörfunksender. Im Zuge der Umstellung der Radio-Programmanalyse auf ein digitales System baute die Landeszentrale ein dezentrales Netzwerk von 30 Streamservern auf, die die Programmsignale der Lokalradios in einem streamingfähigen Format vor Ort archivieren. Damit ist es möglich, die Programme jederzeit live über das Internet zu hören bzw. die archivierten Sendungen gezielt über das Internet zur Analyse herunterzuladen. Die Lokalradios nutzen das gleiche Signal, um ihre Programme im Internet bereit zu stellen.

Für die Landeszentrale bietet das System enorme logistische Vorteile, da die Programmmitschnitte in kürzester Zeit in digitaler Form vorliegen und analysiert werden können. Der besondere Nutzen des Online-Monitoring-Systems, so Präsident Prof. Dr. Wolf-Dieter Ring, liege darin, dass neben einer innovativen und zukunftsorientierten Lösung für die Erfüllung der Aufgaben der BLM mit den Livestreams im Internet auch ein zusätzliches Angebot für die Lokalradios bereit stehe.