Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Konstituierende Sitzung zur fünften Amtsperiode des Medienrats - Klaus Kopka als Vorsitzender mit großer Mehrheit wiedergewählt, Vorstand ebenfalls mit großer Mehrheit bestätigt

03.05.2001 | 33 / 2001

In seiner konstituierenden Sitzung zur 5. Amtsperiode hat der Medienrat der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) am 3. Mai 2001 in seiner neuen Zusammensetzung Klaus Kopka mit großer Mehrheit für fünf Jahre zum Vorsitzenden wiedergewählt. Ebenfalls mit großer Mehrheit wurden im Amt bestätigt Dr. Erich Jooß als stellvertretender Vorsitzender und Frauke Ancker als Schriftführerin.

Der Medienrat der BLM ist ein pluralistisch zusammengesetztes Gremium, dem 47 Vertreter der gesellschaftlich relevanten Gruppen angehören. Er entscheidet u.a. über Angelegenheiten von grundsätzlicher medienrechtlicher und medienpolitischer Bedeutung.

Nahezu einstimmig beschloss der Medienrat die Besetzung seiner fünf Ausschüsse. In der konstituierenden Sitzung der Ausschüsse wurden Rainer Rupp zum Vorsitzenden und Lore Schultz-Wild zur stellvertretenden Vorsitzenden des Fernsehausschusses gewählt. Bestätigt wurden als Vorsitzende des Hörfunkausschusses Anke Geiger und als stellvertretender Vorsitzender Dr. Manfred Treml. Zum Vorsitzenden des Grundsatzausschusses wurde Dr. Fritz Kempter gewählt, zu seinem Stellvertreter Dr. Veit Holzschuher. In seinem Amt bestätigt wurde der Vorsitzende des Technikausschusses, Dr. Gerhard Merkl und als stellvertretender Vorsitzender Dr. Heinz Kaiser. Ebenfalls erneut gewählt wurden der Vorsitzende des Programmförderausschusses Gustl Huber und Dr. Walter Eykmann als sein Stellvertreter.

Der Medienratsvorstand und die Medienratssausschüsse sind wie folgt besetzt:

Vorstand:
Vorsitzender: Klaus Kopka
Stv. Vorsitzender: Dr. Erich Jooß
Schriftführerin: Frauke Ancker

Fernsehausschuss (17 Mitglieder):
Vorsitzender: Rainer Rupp
Stv. Vorsitzende: Lore Schultz-Wild
Mitglieder: Dr. Dorle Baumann, Dr. Josef Dürr, Dr. Walter Eykmann, Otto Feil, Marion Fendt, Walter Keilbart, Dr. Tebbe Harms Kleen, Ulla Kriebel, Birgit Löwe, Franz Pschierer,
Thomas Rebensburg, Albert Schindler, Dr. Florian Schuller, Prof. Klaus Schultz, Dr. Ludwig Spaenle

Hörfunkausschuss (17 Mitglieder):
Vorsitzende: Anke Geiger
Stv. Vorsitzender: Dr. Manfred Treml
Mitglieder: Wilfried Anton, Adolf Beck, Prof. Dr. August Behr, Dr. Anton Dietrich, Helmut Hofmann, Gustl Huber, Charlotte Knobloch, Monica Lochner-Fischer, Dr. Gerhard Merkl, Marlene Mortler, Dr. Holger Paesler, Lydia Sigl, Helmut Steininger, Christiane Voigt, Helmut Wöckel

Grundsatzausschuss (10 Mitglieder):
Vorsitzender: Dr. Fritz Kempter
Stv. Vorsitzender: Dr. Veit Holzschuher
Mitglieder: Walter Eßbauer, Erwin Huber,
Dr. Heinz Kaiser, Karl-Georg Nickel, Dr. Eberhard Reichert, Albert Schallmoser, Heiko Schultz, Dr. Markus Söder

Technikausschuss (8 Mitglieder, davon je 3 aus dem Hörfunk- bzw. Fernsehausschuss und 2 aus dem Grundsatzausschuss):
Vorsitzender: Dr. Gerhard Merkl
Stv. Vorsitzender: Dr. Heinz Kaiser
Mitglieder: Prof. Dr. August Behr, Otto Feil, Franz Pschierer, Dr. Eberhard Reichert, Albert Schindler, Helmut Steininger

Programmförderausschuss (8 Mitglieder, davon je 4 aus dem Hörfunk- bzw. Fernsehausschuss):
Vorsitzender: Gustl Huber
Stv. Vorsitzender: Dr. Walter Eykmann
Mitglieder: Adolf Beck, Anke Geiger, Ulla Kriebel, Rainer Rupp, Lore Schultz-Wild, Dr. Manfred Treml

Der Medienrat setzt sich wie folgt zusammen:

Mitglied und entsendende Organisation:

Frauke Ancker, Bayer. Journalistenverband
Wilfried Anton, Musikorganisationen
Dr. Dorle Baumann, Bayer. Landtag, SPD
Adolf Beck, Bayer. Landtag, CSU
Prof. Dr. August Behr, Bayer. Hochschulen
Dr. Anton Dietrich, Bayer. Landkreistag
Dr. Josef Dürr, Bayer. Landtag, Bündnis 90/Die Grünen
Walter Eßbauer, Gewerkschaften
Dr. Walter Eykmann, Bayer. Landtag, CSU
Otto Feil, Bayer. Gemeindetag
Marion Fendt, Bayer. Jugendring
Anke Geiger, Evang. kirchliche Frauenorganisationen
Helmut Hofmann, Evang. Kirche
Dr. Veit Holzschuher, Handwerkskammern
Erwin Huber, Bayer. Staatsregierung
Gustl Huber, Verbände der Heimatvertriebenen
Dr. Erich Jooß, Organisationen der Erwachsenenbildung
Dr. Heinz Kaiser, Bayer. Landtag, SPD
Walter Keilbart, Industrie- und Handelskammern
Dr. Fritz Kempter, Verband der Freien Berufe
Dr. Tebbe Harms Kleen, Bayer. Schauspielbühnen
Charlotte Knobloch, Israelitische Kultusgemeinde
Klaus Kopka, Bayer. Landtag, CSU
Ulla Kriebel, Kathol. kirchliche Frauenorganisationen
Monica Lochner-Fischer, Bayer. Landtag, SPD
Birgit Löwe, Familienverbände
Dr. Gerhard Merkl, Bayer. Landtag, CSU
Marlene Mortler, Bayer. Bauernverband
Karl-Georg Nickel, Vereinig. d. Arbeitgeberverbände in Bayern
Dr. Holger Paesler, Bayer. Zeitungsverlegerverband
Franz Pschierer, Bayer. Landtag, CSU
Thomas Rebensburg, Komponistenorganisationen
Dr. Eberhard Reichert, Bayer. Städtetag
Rainer Rupp, Lehrerverbände
Albert Schallmoser, Bayer. Bauernverband
Albert Schindler, Bayer. Landessportverband
Dr. Florian Schuller, Katholische Kirche
Heiko Schultz, Bayer. Landtag, SPD
Prof. Klaus Schultz, Intendanzen (Direktionen)der Bayerischen Staatstheater
Lore Schultz-Wild, Schriftstellerorganisationen
Lydia Sigl, Bayer. Landessportverband
Dr. Markus Söder, Bayer. Landtag, CSU
Dr. Ludwig Spaenle, Bayer. Landtag, CSU
Helmut Steininger, Bund Naturschutz in Bayern
Dr. Manfred Treml, Bayer. Heimattag
Christiane Voigt, Gewerkschaften
Helmut Wöckel, Elternvereinigungen

Neu in den Medienrat entsandt wurden:

Prof. Dr. August Behr (Hochschulen), Helmut Hofmann (Evangelische Kirche), Walter Keilbart (Industrie- und Handelskammern), Birgit Löwe (Familienverbände), Karl-Georg Nickel (Arbeitgeberverbände), Dr. Holger Paesler (Zeitungsverlegerverband), Albert Schindler (Landessportverband), Dr. Florian Schuller (Katholische Kirche), Christiane Voigt (Gewerkschaften).

Am Ende der vierten Amtsperiode sind aus dem Medienrat ausgeschieden:

Dietmar Ahrndsen, Dr. Sebastian Anneser, Dr. Klaus Beichel, Christiane Berger, Ernst Knoesel, Prof. Dr. Dieter Schäfer, Prof. Karljörg Schäflein, Prof. Dr. Johannes Schroeter, Hans Schwager.