Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Medienrat genehmigt Änderung der Inhaber- und Beteiligungsverhältnisse beim drahtlosen Hörfunk Hof

31.05.2001 | 38 / 2001

Der Medienrat der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) hat in seiner Sitzung am 31. Mai 2001 die Änderung der Inhaber- und Beteiligungsverhältnisse der Anbietergemeinschaft Radio Euroherz GbR genehmigt. Der Medienrat hat dabei ausdrücklich missbilligt, dass die Anbietergemeinschaft Radio Euroherz eingetretene Änderungen ihrer Inhaber- und Beteiligungsverhältnisse der Landeszentrale nicht unverzüglich mitgeteilt hat. Gleichzeitig hat der Medienrat die Geschäftsführung gebeten, den Anbieter durch geeignete Maßnahmen zur zukünftigen Erfüllung seiner Verpflichtungen anzuhalten.

Der Anbietergemeinschaft Radio Euroherz GbR liegen folgende Inhaber- und Beteiligungsverhältnisse zu Grunde.

- Grenzlandwelle Mediengesellschaft mbH & Co. KG 66,66 %
- Mediengesellschaft Marktredwitz mbH 16,67 %
- Wirtschaft und Kultur GbR 16,67 %

Der aus 11 Einzelgesellschaftern bestehende Gesellschafter "Wirtschaft und Kultur GbR" wurde nach einer Mitteilung der Anbietergemeinschaft Radio Euroherz bereits Ende 1999 liquidiert. An seine Stelle tritt jetzt die Nachfolgegesellschaft "Wirtschaft, Kultur + Sport GbR" mit neun Einzelgesellschaftern, von denen vier bereits der alten Gesellschaft angehörten.

Weitere Änderungen gab es innerhalb des Gesellschafters Grenzlandwelle Mediengesellschaft mbH & Co. KG:

Ausgeschieden ist der bisherige Gesellschafter Vermögensverwaltung M. Wirth, der mit 4,91 % an der Grenzlandwelle beteiligt war. Seine Anteile wurden jetzt auf fünf Mitgesellschafter verteilt.

Beim Gesellschafter Neue Welle "Antenne Hof" Hörfunk- und Fernsehprogrammanbieter GmbH (33,33 %) waren bisher folgende Beteiligte verzeichnet:

- Gunther Oschmann 85 %
- Peter Augustin 5 %
- Max Dietrich 5 %
- Hans Schödel 5 %

Die Gesellschafterstruktur der Neue Welle "Antenne Hof" wurde jetzt wie folgt geändert:

- Neue Welle Bayern Rundfunkverwaltungs GmbH
davon in der zweiten Stufe:
- Gunther Oschmann 80 %
- Michael Oschmann 10 %
- Constanze Oschmann 10 %

88 %

- Gunter Oschmann 9 %
- Hans Schödel 1 %
- Max Dietrich 1 %
- Heinz Zrenner 1 %