Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Fünf Jahre AFK: Die Talentschmiede der Medienmacher feiert Geburtstag

18.07.2001 | 46 / 2001

Ihren fünften Geburtstag feiern heute in München die in Deutschland einmaligen Aus- und Fortbildungskanäle für Hörfunk und Fernsehen (AFK). Als Übungsplatz und Werkstatt für angehende Medienmacher sowie für medieninteressierte Kinder und Jugendliche waren 1996 im Nürnberger und im Münchner Kabelnetz je ein Hörfunkprogramm und in der Landeshauptstadt zusätzlich ein Fernsehprogramm auf Sendung gegangen. Die AFK-Hörfunkprogramme in München (AFK M 94,5) und in Nürnberg (AFK max) sind mittlerweile auch über die terrestrischen Frequenzen 94,5 MHz in München und 106,5 MHz in Nürnberg sowie 106,2 MHz in Erlangen empfangbar.

Unter Echtzeit-Bedingungen und professioneller Anleitung bekommen Interessierte in den AFKs vor ihrem Einstieg in Medienberufe die Grundlagen des Radio- und TV-"Handwerks" nahegebracht. Kinder und Jugendliche können sich durch praktische Arbeit an der Programmherstellung Medienkompetenz erwerben, also den bewussten und verantwortungsvollen Umgang mit Programminhalten in Hörfunk und Fernsehen lernen.

Allein die Tatsache, dass eine beachtliche Anzahl von Absolventen und ehemaligen Mitgliedern der AFK-Lehrredaktionen zwischenzeitlich bei privaten und öffentlich-rechtlichen Hörfunk- und TV-Anbietern beschäftigt sind, beweist die Richtigkeit des AFK-Konzepts im berufsvorbereitenden Bereich.

Möglich wurde dieses auch europaweit beispielhafte Projekt durch die Initiative der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM), die auf der Basis des Bayerischen Mediengesetzes die Konzeption für die Aus- und Fortbildungskanäle entwickelt hatte. Träger der Programmangebote sind die AFK-Vereine, in denen Vereine, Verbände und Institutionen der Jugendarbeit, der Erwachsenen- und Berufsbildung, der Konfessionen sowie Universitäten, Hochschulen und Interessensverbände als Programmanbieter bzw. -zulieferer vertreten sind. Für die übergreifende Organisation und die Finanzierung ist die gemeinnützige AFK-GmbH zuständig, die von der BLM, nationalen, landesweiten und lokalen privaten TV- und Hörfunkanbietern, Berufsakademien, konfessionellen Organisationen, dem Bayerischen Jugendring und der Landeshauptstadt München getragen wird.

Der Präsident der Landeszentrale, Prof. Dr. Wolf-Dieter Ring, sagte zum fünften Geburtstag der Aus- und Fortbildungskanäle: "Die Gründung der AFK GmbH mit der finanziellen und konzeptionellen Unterstützung der BLM und der Start der Aus- und Fortbildungskanäle im Sommer 1996 waren und sind ein sehr wichtiger Beitrag für die Aus- und Fortbildung im Medienbereich in Bayern. Jeder weiß, dass eine gute Aus- und Fortbildung von eminenter Bedeutung für einen Medienstandort ist. Wenn man verfolgt, welche beachtlichen beruflichen Karrieren viele ehemalige AFK-Mitarbeiter gemacht haben, wird deutlich, dass die Aus- und Fortbildungskanäle eine ausgezeichnete Vorbereitung für einen späteren Medienberuf sind."