Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Medienrat genehmigt Jugendradios an den Standorten Bamberg und Rosenheim

19.07.2001 | 51 / 2001

Der Medienrat der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) hat in seiner Sitzung am 19. Juli 2001 die Verbreitung eines Jugendprogramms durch die in der Bamberger Rundfunk GmbH & Co. Studiobetriebs KG zugesammengeschlossenen Anbieter auf der UKW-Hörfunkfrequenz 104,7 MHz in Bamberg bis 30.09.2007 und die Verbreitung eines Jugendprogramms durch die in der Radio Charivari Rosenheim Programmanbieter GmbH & Co. KG zusammengeschlossenen Anbieter auf der UKW-Hörfunkfrequenz 106,6 MHz in Rosenheim bis 30.04.2009 genehmigt. Beide Genehmigungen stehen unter dem Vorbehalt einer ergänzenden Berücksichtigung von kirchlichen, kulturellen, sozialen und medienpädagogischen Spartenangeboten.

An der Bamberger Rundfunk GmbH & Co. Studiobetriebs KG sind folgende Anbieter beteiligt:

Sendezeit-/Kapitalanteile
Fun Boy Rundfunkprogramm GmbH 33,33 %
Neue Welle "Antenne Bamberg" Hörfunk-
und Fernsehprogrammgesellschaft mbH
33,33 %
Anbietergesellschaft Radio für Bamberg
GmbH
33,33 %

Der Radio Charivari Rosenheim Programmanbieter GmbH & Co. KG gehören folgende Anbieter an:

Kapitalanteile
WWZ Beteiligungsgesellschaft mbH 49,90 %

Rosenheimer Anbietergemeinschaft für
Rundfunk und Fernsehprogramme GbR

50,10 %

An beiden Standorten wird das Mantelprogramm vom bayernweiten Digital Radio-Anbieter Radio Galaxy zugeliefert. An den Wochentagen gestalten die Anbieter zwischen 15.00 und 19.00 Uhr jeweils lokale Magazinsendungen. Auch in der restlichen Sendezeit sind zahlreiche lokale Blöcke und Rubriken vorgesehen. Die Welt- und Deutschlandnachrichten werden von der BLR (Format II) übernommen.

Der Sendestart der beiden Jugendradios ist für Anfang September geplant. Bereits genehmigt sind die Jugendradios in Aschaffenburg, Ingolstadt, Kempten und Landshut.