Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Medienrat genehmigt Änderung der Inhaber- und Beteiligungsverhältnisse bei Radio Euroherz in Hof

25.07.2002 | 39 / 02

Der Medienrat der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) hat in seiner Sitzung am 25. Juli 2002 die Änderung der Inhaber- und Beteiligungsverhältnisse bei der Grenzlandwelle Mediengesellschaft mbH & Co. KG genehmigt. Die Grenzlandwelle ist mit 66,66 % an der Anbietergemeinschaft Radio Euroherz GbR beteiligt. Die weiteren Gesellschafteranteile werden von der Mediengesellschaft Wirtschaft Marktredwitz und Umgebung mbH (16,67 %) und der Wirtschaft, Kultur und Sport GbR (16,67 %) gehalten.

Durch das Ausscheiden der SchmidtBank KgaA (bisher 6,35 %) und der Buchdruckerei und Verlag Heinrich Beer GmbH (bisher 1,23 %) sowie durch die Kapitalerhöhung haben sich die Inhaber- und Beteiligungsverhältnisse der Grenzlandwelle wie folgt geändert:
 

alt neu
Frankenpost Verlag GmbH, Hof 18,5 % 14,59 %
Mintzel-Druck Hoermann, Verlag Hofer Anzeiger GmbH 6,39 % 3,79 %
Druckhaus Münch GmbH, Verlag Selber Tagblatt 5,39 % 3,52 %
Handelsdruckerei Arzberg, Johann Weber 1,28 % 1,23 %
Heinrich Beer Buchdruckerei und Verlag GmbH 1,23 % ./.
Volks- und Raiffeisenbanken Hof, Helmbrecht, Münchberg etc. 5,78 % 5,78 %
Technische Federn Sigmund Scherdel GmbH 2,32 % 2,32 %
Joh. Math. Glass KG 2,32 % 1,38 %
Greiffenberger AG 5,78 % 6,86 %
Viessmann GmbH & Co. 3,90 % 2,31 %
SchmidtBank KgaA, Hof 6,35 % ./.
Kreis- und Stadtsparkasse Hof 5,78 % 5,78 %
Medienges. Wirtschaft Marktredwitz und Umgebung mbH 1,11 % 0,66 %
Neue Welle "Antenne Hof" Hörfunk- und Fernsehprogramm-anbieter GmbH 33,33 % 51,04 %
In der Gesellschafterversammlung der Grenzlandwelle Mediengesellschaft mbH & Co. KG liegt das Abstimmungsquorum bei 75 Prozent.