Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Medienrat verabschiedet Änderung der Fernsehsatzung und Änderung der Finanzierungsbeitragsrichtlinie

16.05.2002 | 23 / 02

Der Medienrat der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) hat in seiner Sitzung am 16. Mai 2002 der Änderung der Fernsehsatzung sowie der Änderung der Finanzierungsbeitragsrichtlinie zugestimmt.

Die Beiträge der bundesweiten Anbieter zur Finanzierung der bayerischen Fernsehfensteranbieter (Finanzierungsbeiträge) werden nach § 23 Abs. 1 Satz 2 Fernsehsatzung (FSS) auf der Grundlage der durch terrestrische Verbreitung in Bayern erzielten technischen Netto-Reichweiten und des bundesweit erreichten Zuschauermarktanteils ermittelt. Der Beitragssatz für jeden terrestrisch erreichten Haushalt wird anhand des Nettowerbeumsatzes der bundesweiten Fernsehanbieter errechnet.

Der Nettowerbeumsatz der drei betroffenen Sender RTL, Sat.1 und ProSieben ist von 1997 bis einschließlich 2001 um durchschnittlich 7,4 Prozent gestiegen. Bei einer Anpassung des Finanzierungsbeitrags um 7,4 Prozent ergeben sich je Haushalt ab 2002 folgende Beiträge:
 

Zuschauermarktanteil Beitrag 2002 (Euro)
weniger a. 10 v. H. 1,65
weniger als 14 v. H. 2,20
14 v. H. oder mehr 2,75
Entsprechend der Änderung der Fernsehsatzung (§ 23 Abs. 1 Satz 3) wird die geänderte Beitragshöhe auch in der Finanzierungsbeitragsrichtlinie (Nr. 2.1) angepasst.