Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

BLM-Präsident Ring begrüßt die positive Entwicklung bei Premiere

25.07.2002 | 47 / 02

Der Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien, Prof. Dr. Wolf-Dieter Ring hat im Rahmen der heutigen Sitzung des Medienrats der Landeszentrale die positive Entwicklung des Pay-TV-Senders Premiere in den vergangenen Monaten unter der Führung von Dr. Georg Kofler ausdrücklich begrüßt: "Ich freue mich, dass das Unternehmen Premiere unter der Führung von Dr. Kofler auf einem guten Weg ist und bin überzeugt, dass er den Sender zu einem dauerhaften Erfolg führen wird. Das neue Premiere verbindet ein attraktives Programm mit einer verbraucherfreundlichen Technik und das Ganze zu einem fairen Preis. Der Sender ist nicht nur eine interessante Ergänzung zum Free-TV-Angebot in Deutschland, sondern auch eine wichtige Säule für die Entwicklung des digitalen Fernsehens in unserem Land. Die Stabilisierung von Premiere und der sich abzeichnende dauerhafte Erfolg ist zudem ein wichtiges positives Signal für den Medienstandort München, der damit insgesamt wieder interessant wird für neue Investoren. Ich wünsche Georg Kofler und seinen Mitarbeitern, vor denen noch viel Arbeit liegt, weiterhin viel Erfolg."

Premiere-Chef Georg Kofler hatte am heutigen Vormittag die Halbjahres-Bilanz von Premiere vorgestellt und konnte dabei von großen Fortschritten bei der Sanierung des Unternehmens berichten. So hat Premiere den ursprünglichen Sanierungsplan um annähernd 30 Prozent übertroffen. Dabei konnte der Sender im ersten Halbjahr 2002 175.000 Abonnenten neu gewinnen und gleichzeitig die Kündigungsrate deutlich reduzieren. Ein positives Ergebnis soll das neue Premiere nach Angaben Koflers bereits bei 2,9 Millionen Abonnenten erwirtschaften.