Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Medienrat genehmigt Klinik-Info-Kanal

27.05.2004 | 34 / 2004

Der Medienrat der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) hat in seiner Sitzung am 27. Mai 2004 der fx-net Internet Based Services GmbH die Verbreitung des Angebots "Der Klinik Info Kanal (KiK)" in den Kabelanlagen der Dr.-Erler-Klinik in Nürnberg, der Klinik Neustadt a. d. Aisch, des Klinikums Kaufbeuren-Ostallgäu, des Krankenhauses Aichach, des Krankenhauses Friedberg, der Fachklinik Bad Heilbrunn und des Klinikums Passau für die Dauer von acht Jahren genehmigt. Darüber hinaus hat der Medienrat die Geschäftsleitung ermächtigt, die Genehmigung auf Antrag um zusätzliche Kabelanlagen in bayerischen Kliniken zu erweitern.

Gesellschafter der fx-net Internet Based Services GmbH sind der Geschäftsführer Jürgen B. Brunner (70 % der Kapitalanteile) und Franz Xaver Brunner (30 % der Kapitalanteile).

Neben Informationen über das jeweiligen Krankenhaus, die individuell mit dem jeweiligen Krankenhausbetreiber abgestimmt werden, wird ein Rahmenprogramm angeboten, das in allen Krankenhäusern gleich abläuft. Das Rahmenprogramm speist sich aus einem Pool an Senderechten, die der Anbieter erworben hat. Bei den Programmen handelt es sich um medizinische Fachbeiträge und Aufklärungsfilme, Dokumentationen und Spielfilme, die sich im weitesten Sinne mit Themenkreisen rund um Gesundheit befassen. Das Programm der jeweiligen Klinik wird von lokalen Sponsoren finanziert, die dafür begrenzte Werbekontingente erhalten.