Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

BLM-Hörfunk- und Lokalfernsehpreise 2004 verliehen

29.06.2004 | L11 / 2004

Mit dem Ziel journalistische Qualität im Lokalfunk zu fördern, sind am 29. Juni 2004 im Rahmen der BLM-Lokalrundfunktage in Nürnberg zum 17. Mal der "BLM-Hörfunk-Preis" und zum 13. Mal der "BLM-Lokalfernseh-Preis" verliehen worden. Darüber hinaus wurden die originellsten lokalen Werbe-/Promotionskampagnen in beiden Medien prämiert. Der diesjährige und damit vierte Galaxy-Music-Award ging an Elli Erl - kurz: "Elli", die bereits als Siegerin aus dem TV-Musikwettbewerb "Deutschland sucht den Superstar (DSDS)" hervorgegangen war. Sie nahm nicht nur ihren Preis entgegen, sondern sorgte mit einer Bühnenshow auch gleich für den Musikakt während der Preisverleihung. Wie in den vergangenen Jahren wurde die Veranstaltung von Markus Othmer moderiert.

Hörfunkpreise:
In der Kategorie Politik/Wirtschaft/Umwelt/Soziales wurde mit "Der Soldat Scott Sweda" eine neunteilige Beitragsserie prämiert, die tiefere Einblicke in die persönlichen Empfindungen eines in Bamberg stationierten und in den Irak-Krieg entsendeten amerikanischen GIs und seiner deutschen Ehefrau liefert. Die Autoren Ulrike Siebenhaar und Michael Götz von der Evangelischen Funkagentur hatten zu den beiden über neun Monate hinweg Kontakt gehalten und deren Stimmungen aufgefangen. Ausgestrahlt wurde die Serie bei Radio Galaxy Bamberg.
Eine Anerkennung erhielten zudem Antje Lemtis und Britta Weddige von Hit Radio RT.1 Augsburg für ihre Berichterstattung über den "Vanessa-Prozess" am Augsburger Landgericht.
Der Preis in der Kategorie Kultur ging in diesem Jahr an die historische Beitragsserie "Ansbach zu Ohren". Die Autoren Gudrun Schury und Dr. Rolf Bernhard Essig haben sich auf die Spuren lokaler Stadtgeschichte begeben und diese auf Radio 8 in ebenso kompakter wie ansprechender Form präsentiert.
Ein Anerkennungspreis wurde Meredith Haaf verliehen, die sich in ihrer auf M94,5 ausgestrahlten Reportage "Giesinger Geheimnis" auf die Suche nach verborgenen Relikten des Alten Giesing begibt.

Nico Kanelakis und Timm Schicklang von Radio Fantasy sind die Gewinner des Preises in der Kategorie Unterhaltung/Comedy. Ihr lebhaftes, amüsantes und dabei noch äußerst informatives Hörspiel "Die Entstehung der Welt - Teil II" ist Teil der Reihe "Homer und mehr - oder: Warum die Mythologen logen?" und haucht der antiken Götter- und Sagenwelt wieder Leben ein. Eine Anerkennung erhielt Umut Dirik vom Funkhaus Nürnberg/Hitradio N1, der in "Fränkische BH-Größen" nachzuweisen weiß, wofür die gebräuchlichen Größen-Bezeichnungen wirklich stehen und vor allem woher sie stammen. Aus Franken nämlich.

Der Preis für die originellste Werbe-/Promotionskampagne im Bereich Hörfunk ging an Gabi Brentel und Felix Kovac. Über Hitradio RT.1 Augsburg hatten die beiden in "Leben for free 2003" zahlreiche Kandidaten antreten lassen, die per Eigenwerbung und dementsprechend wortgewaltig um das beachtliche Preisgeld von 100.000 Euro und ein "sorgenfreies Leben für ein Jahr" stritten.

Fernsehpreise:
Der Preis in der Kategorie Politik/Wirtschaft/Umwelt/Soziales ging an Daniel Neumuth und Marcus Kotzbauer von Oberpfalz TV. Die beiden Autoren begleiteten in ihrem Beitrag "Kampf den Ringrasern und rollenden Discos" den Amberger Hauptkommissar Ingo Witte bei der Verfolgung so mancher Verkehrsdelikte und geben dem Zuschauer damit einen Eindruck des bisweilen recht undankbaren Alltags eines Hüters von Recht und Ordnung. Eine Anerkennung erhielt Kai Dunkel von TV touring Würzburg für den Beitrag "Carl Diem - (k)ein Vorbild?!", in welchem die Rolle des lange als Lichtgestalt des deutschen Sports glorifizierten Würzburgers im Dritten Reich näher beleuchtet und kritisch hinterfragt wird.

Der Preis in der Kategorie Kultur erhielten Dr. Werner Schrüfer und Bernd Hörauf von der TVA Ostbayern. Auf "Werners Bibeltour" werden biblische Texte und Themen, von Jeremias Brief an die Verbannten, über das Sprachwunder von Pfingsten, bis hin zur Fußwaschung, in einfacher Sprache in die Gegenwart übersetzt.

Für die originellste Werbe-/Promotionskampagne im Bereich Lokalfernsehen wurden Stanislaus Ossowski und Timo Lauber von TVA Ostbayern und Michael Schwarzfischer von der Creativagentur Schwarzfischer prämiert. In zwei amüsanten Spots geben sie eine Vorstellung davon, was einem dank "FOXX Geschirrspüler und Trockner" erspart bleiben könnte.

Sonderpreis:
Für ihren Beitrag "So fern und doch so nah - Begegnungen mit Autisten" wurden Michael Aue und Winfried Schumann von der Medienwerkstatt Franken mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. In einfühlsamen und bewegenden Bildern nähern sie sich Menschen, die in einem inneren Käfig gefangen scheinen und deswegen häufig als gefühllos oder unnahbar gelten. Der Filmbeitrag weiß vom Gegenteil zu überzeugen.

Galaxy-Award 2004:
Mit dem Galaxy Award 2004 wurde "Rockröhre" Elli Erl, die Gewinnerin der zweiten Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" prämiert.

Die BLM-Hörfunk- und Fernsehpreise sind wie der Sonderpreis mit je € 3.000,- dotiert, die Anerkennungspreise werden mit je € 500,- prämiert. Die Gewinner für die beiden Werbepreise erhalten pro Team € 1.500,-.

Alle prämierten Beiträge sind im Internet unter www.blm.de als real-media-Stream abrufbar.

Die Jury setzte sich unter dem Vorsitz von Karl-Otto Saur (Kontor für Kultur & Kommunikation) zusammen aus: Anke Geiger (Vorsitzende des Hörfunkausschusses der BLM), Dr. Susanne Zimmer (Bayerischer Rundfunk), Dr. Rudolf Nagiller (Medienberater), Prof. Dr. Wolf-Dieter Ring (Präsident der BLM), Rainer Rupp (Vorsitzender des Fernsehausschusses der BLM), Elke Schneiderbanger (Radio NRW) sowie Willi Schreiner (Verband Bayerischer Lokalrundfunk).

Nachfolgend die Liste der Preisträger:

HÖRFUNK

Politik / Wirtschaft / Umwelt / Soziales:
Preis:
"Der Soldat Scott Sweda" Ulrike Siebenhaar Michael Götz Evangelische Funkagentur/Radio Galaxy Bamberg
Anerkennung: Berichterstattung über den "Vanessa-Prozess" am Augsburger Landgericht Antje, Lemtis Britta Weddige Hit Radio RT.1

Kultur:
Preis: "Ansbach zu Ohren - Geschichte und Geschichten rund um Ansbach" Gudrun Schury, Dr. Rolf Bernhard Essig, Frequenzgemeinschaft Radio 8 GbR, Radio 8
Anerkennung: "Giesinger Geheimnis" Meredith Haaf afk M94,5

Unterhaltung / Comedy:
Preis: "Homer und mehr - oder: Warum die Mythologen logen?" Titel der Folge: "Die Entstehung der Welt - Teil II" Nico Kanelakis, Timm Schicklang Radio Fantasy
Anerkennung: "Fränkische BH-Größen" Umut Dirik Hitradio N1

Werbe- / Promotionskampagne:
Preis: "Leben for free" Gabi Brentel, Felix Kovac Hitradio RT.1


FERNSEHEN

Politik / Wirtschaft / Umwelt / Soziales:
Preis: "Kampf den Ringrasern und rollenden Discos" Daniel Neumuth Marcus Kotzbauer Oberpfalz TV
Anerkennung: "Carl Diem - (k)ein Vorbild?!" Kai Dunkel TV touring Würzburg

Kultur:
Preis: "Werners Bibeltour" Dr. Werner Schrüfer, Bernd Hörauf TVA Ostbayern

Werbe- / Promotionskampagne:
Preis: "FOXX Geschirrspüler und Trockner" Stanislaus Ossowski, Timo Lauber, Michael Schwarzfischer, TVA Ostbayern

Sonderpreis:

Politik / Wirtschaft / Umwelt / Soziales:

Preis:
"So fern und doch so nah - Begegnungen mit Autisten" Michael Aue, Winfried Schuhmann, Medienwerkstatt Franken