Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Radio Galaxy Bayreuth: Medienrat stimmt Fortführung des reduzierten Lokalteils zu und genehmigt Erhöhung der Sendezeit für Spartenanbieter

15.12.2005 | 71 / 2005

Die Anbieter des Jugendprogramms Radio Galaxy Bayreuth dürfen bis zum
31. Dezember 2006 weiterhin die originären lokalen Inhalte reduzieren. Außerdem wird der Sendeumfang für die beiden Spartenanbieter Bayerischer Jugendring und Arbeitsgemeinschaft Rundfunk der Evangelischen Allianz Bayreuth auf jeweils eine Stunde im Monat ab April 2006 erhöht. Dies hat der Medienrat der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) in seiner Sitzung am 15. Dezember 2005 beschlossen.
 
Radio Galaxy Bayreuth startete am 10. Januar 2005. Laut Genehmigung durch die BLM gibt es die Auflage, spätestens zwei Jahre nach Sendebeginn montags bis freitags originäre Lokal­teile zwischen 15:00 und 19:00 Uhr auszustrahlen. In der bislang auf ein Jahr befriste­ten Startphase wurde die Reduzierung des originären Lokalteils genehmigt. Da die Anbietergesellschaft von Galaxy Bayreuth, die Radio Bayreuth GmbH & Co. KG Mainwelle KG, aufgrund der wirt­schaftlichen Situation die geforderte Aufstockung der lokalen Inhalte nicht leisten kann, befürwortet die BLM die Verlängerung der „Startphase“ mit reduziertem originärem Lokalteil um ein Jahr bis 31. Dezember 2006.
 
Gleichzeitig sollen die Spartenangebote weiter ausgebaut werden. Der Bayerische Jugend­ring will seine für Radio Galaxy Bayreuth produzierten Beiträge auf ein ein­stündiges Monats­magazin ausbauen. Die Sendung wird weitgehend von Jugend­lichen aus Bayreuth und Um­gebung für jugendliche Hörer erstellt. Die Arbeits­gemeinschaft Rundfunk der Evangelischen Allianz Bayreuth plant, ebenfalls ein einstündiges Monatsmagazin zu gestalten, und zwar mit Reporta­gen und Inter­views über die christliche Jugendszene im Raum Bayreuth.
 
 
 
>> Kontakt: Bettina Pregel, Tel. (089) 63 808-318, bettina.pregel@blm.de