Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Medienrat genehmigt Fortsetzung der Anbietertätigkeit der Süddeutscher Verlag GmbH

11.12.2008 | 102 / 2008

Der Medienrat der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) hat in seiner Sitzung am 11. Dezember 2008 die Fortsetzung der Anbietertätigkeit der Anbieter, an der der Süd­deutsche Verlag GmbH beteiligt ist, genehmigt. Die Süddeutscher Verlag GmbH ist sowohl unmittelbar als auch über die 100 %-Tochter SV Teleradio Produktions- und Beteiligungsgesellschaft für elektronische Medien (SV Teleradio) an verschiedenen Hörfunk- und Fernsehanbietern in Bayern beteiligt.
 
Eine größere Anzahl von Beteiligungen des Süddeutscher Verlag GmbH werden über die Münchener Zeitungs-Verlag GmbH & Co. KG gehalten, an der die Süddeutscher Verlag GmbH mit 12,50 % beteiligt ist, sowie über die Zeitungsverlag Oberbayern GmbH & Co. Technik KG, an der die Süddeutscher Verlag GmbH ebenfalls 12,50 % der Anteile hält, und über die Druck- und Verlagsanstalt „Neue Presse“ GmbH, an der die Süddeutscher Verlag GmbH mit 70 % beteiligt ist.
 
Die Beteiligungen der SV Teleradio werden über die RBTZ Rundfunk Beteiligungs­gesellschaft Bayerischer Tageszeitungen mbH & Co. KG (RBTZ) gehalten, an der die Süddeutscher Verlag GmbH mit 24,17 % beteiligt ist. RBTZ ihrerseits hält 41,67 % an der Studio Gong GmbH & Co. KG. Ferner hält die SV Teleradio Beteiligungen über die Mediengesellschaft Bayerischer Tageszeitungen für Kabel-Kommunikation (m.b.t.), an der sie mit 22,50 % beteiligt ist.
 
Als Anbieter ist die SV Teleradio im drahtlosen Hörfunk München mit 26,40 % der Sendezeitanteile an der UKW-Frequenz 96,3 MHz (Radio Gong 96,3) beteiligt.


Die aktuellen Inhaber- und Beteiligungsverhältnisse an der Süddeutscher Verlag GmbH sind wie folgt:
 
1. Stufe:
Süddeutscher Verlag GmbH
 
 
2. Stufe:
- SV A. und A. Friedmann Holding GmbH 10,55 %
- SV Dr. Johannes Friedmann GmbH & Co. KG  8,20 %
- Südwestdeutsche Medien Holding GmbH  81,25 %.    


>> Kontakt: Dr. Wolfgang Flieger, Tel. (089) 63808-313, wolfgang.flieger@blm.de