Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Medienrat schlägt Mitglieder für das Kuratorium der Stiftung Medienpädagogik Bayern vor

20.05.2010 | 35 / 2010

Der Medienrat der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) hat in seiner Sitzung am 20. Mai 2010 folgende acht Mitglieder aus dem Kreis des Medienrats für das Kuratorium der Stiftung Medienpädagogik Bayern vorgeschlagen:

  • Christof Bär
  • Katharina Geiger
  • Dr. Fritz Kempter
  • Ulla Kriebel
  • Berthold Rüth
  • Max Schmidt
  • Prof. Dr. Manfred Treml
  • Helmut Wöckel

Fünf weitere Vertreter des bis zu 15 Personen umfassenden Stiftungskuratoriums werden von folgenden Institutionen vorgeschlagen und vom Stiftungsrat ebenfalls für die Dauer von drei Jahren benannt:

  • Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus
  • Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen
  • Katholische Kirche
  • Evangelische Kirche
  • Israelitische Kultusgemeinden

Der Stiftungsrat kann weitere zwei Stiftungskuratoriumsmitglieder aus Einrichtungen der Bildung, Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur sowie Einzelpersonen für die Dauer von drei Jahren direkt benennen.

Gemäß § 13 Abs.1 der Stiftungssatzung hat das Stiftungskuratorium folgende Aufgaben: Das Stiftungskuratorium berät den Stiftungsrat und den Stiftungsvorstand in fachlichen Fragen und Grundsatzfragen im Zusammenhang mit dem Stiftungszweck. Es befasst sich insbesondere mit der Förderung und Unterstützung des Austausches in medienpädagogischen Fragen zwischen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur, Bildung, Erziehung und den Kirchen, mit der damit verbundenen gesellschaftspolitischen Debatte, mit der Schaffung eines Forums zur Verstetigung des Austausches zwischen den in der Medienpädagogik engagierten Institutionen sowie mit einer kritischen Medienbeobachtung im Hinblick auf Ethik, Wertefragen, Nutzungsverhalten und Verantwortlichkeit von Medienschaffenden. Das Stiftungskuratorium wird mindestens einmal im Jahr zu einer Sitzung einberufen, um sich diesen Aufgaben zu widmen.

>> Kontakt: Dr. Wolfgang Flieger, Tel. (089) 63808-313, wolfgang.flieger@blm.de