Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Erhebung zu Web-TV-Monitor 2010 gestartet - BLM und Goldmedia erarbeiten umfangreiche Marktstudie zum Web-TV - Erhebungswelle zum Web-TV-Monitor 2010 soeben angelaufen - Studienpräsentation auf den Medientagen München am 15. Oktober 2010

14.09.2010 | 61 / 2010

Durch das hohe Wachstum breitbandiger Internetanschlüsse ist die Nutzung von Web-TV deutlich gestiegen. Rund zwei Drittel (65 Prozent) aller Internetnutzer rufen heute zumindest gelegentlich Videodateien ab, 2006 lag dieser Wert erst bei 28 Prozent. Web-TV ist ein wachsender Markt mit stark steigender Anbieterzahl und Angebotsvielfalt: Zum Web-TV-Universum gehören heute neben zahlreichen reinen Web-TV-Sendern vor allem die Video- und Onlineportale der klassischen Medien, diverse Video-Sharing-Plattformen, Multi-Channel-Portale und Mediatheken sowie nichtkommerzielle Informationsangebote und Corporate-TV.

Um Transparenz in die komplexen Marktstrukturen zu bringen, erarbeitet die Berliner Strategieberatung Goldmedia (http://www.Goldmedia.com) im Auftrag der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien – BLM (http://www.blm.de) den Web-TV-Monitor 2010. Mit dem Web-TV-Monitor 2010 entsteht erstmals eine komplexe Marktübersicht zu Web-TV in Deutschland mit Informationen zu Verbreitung und Nutzung, Werbeformen, Reichweiten und Leistungswerten.

Die Studie basiert auf einer umfangreichen Primärdatenerhebung mittels Befragung aller Web-TV-Anbieter in Deutschland. Die Erhebung zum Web-TV-Monitor 2010 ist soeben angelaufen. Die Ergebnisse der Untersuchungen werden im Rahmen der Medientage München 2010 am 15. Oktober 2010 vorgestellt und anschließend auf den Webseiten von BLM und Goldmedia sowie auf dem neuen Web-Portal zur Studie http://www.webtvmonitor.de  veröffentlicht. Zur Teilnahme an der Befragung, die bis Ende September 2010 läuft, ist ab sofort jeder deutsche Web-TV-Anbieter eingeladen. Der Fragebogen kann online über http://www.webtvmonitor.de abgerufen werden.


>> Kontakt: Johannes Kors, Tel. (089) 63808-310, johannes.kors@blm.de