Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Medienrat genehmigt „The Biography Channel HD“ / „Crime & Investigation HD“

07.10.2010 | 67 / 2010

Der Medienrat der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) hat in seiner Sitzung am 7. Oktober 2010 das Pay-TV-Spartenprogramm „The Biography Channel HD“ / „Crime & Investigation HD“ der The History Channel (Germany) GmbH & Co. KG für die Dauer von acht Jahren genehmigt.

Die Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) hat festgestellt, dass die Zulassung nach § 20a Rundfunkstaatsvertrag erteilt werden kann. Die medienkonzentrationsrechtliche Prüfung durch die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) steht noch aus.

Die Inhaber- und Beteiligungsverhältnisse der The History Channel (Germany) GmbH & Co. KG sind wie folgt:

1. Stufe:
The History Channel (Germany) GmbH & Co. KG:
Komplementär:
- The History Channel (Germany) Holding GmbH 0 %

Kommanditistin:
- The History Channel (Germany) Beteiligungs GmbH 50 %
- NBC Universal Global Networks Deutschland GmbH 50 %

2. Stufe:
The History Channel (Germany) Beteiligungs GmbH:
- AETN Germany Holding LLC 100 %

NBC Universal Global Networks (Deutschland) GmbH:
- Universal Studios, Inc. 100 %

Das jetzt genehmigte Programm  ist ein „Hybridkanal“, der aus den bereits geneh­migten Programmangeboten „History“ (BLM), „Biography Channel“ und „Crime & Investigation Network“ (NLM) neu zusammengestellt und in HD-Qualität ausge­strahlt werden soll. Das Programm soll ab Oktober 2010 als Pay-TV-Programm über die Sky-Plattform verbreitet werden.
 

>> Kontakt: Dr. Wolfgang Flieger, Tel. (089) 63808-313, wolfgang.flieger@blm.de