Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Medienrat verlängert Genehmigung des lokalen Fernsehens in Ingolstadt

09.12.2010 | 83 / 2010

Der Medienrat der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) hat in seiner Sitzung am 9. Dezember 2010 die Genehmigung der Anbieter DAI Regionalfunk Ingolstadt GmbH & Co. INGO TV KG, DAI Regionalfunk Ingolstadt GmbH & Co. INTV Stadtfernsehen KG und Regionalfernsehen Ingolstadt Programmanbietergesellschaft mbH zur Verbreitung eines lokalen/regionalen Kabelfernsehangebots und Fernsehfensters im Programm RTL im Versorgungsgebiet Ingolstadt bis zum 31.12.2018 verlängert. Gleiches gilt für die Zusammenarbeit der Anbieter in der INTV Regionalfernsehen GmbH & Co. OHG. 

Versorgungsgebiet für das Lokalfernsehen Ingolstadt sind ab 01.01.2011 die kreisfreie Stadt Ingolstadt, die Landkreise Eichstätt, Neuburg/Schrobenhausen, Pfaffenhofen und die Stadt Greding.

Für die analoge Verbreitung des lokalen/regionalen Kabelfernsehprogramms ist das Versorgungsgebiet Ingolstadt um die Kabelanlagen in folgenden Gebieten erweitert worden:
Landkreis Neumarkt, Markt Allersberg, Gemeinde Burgsalach, Stadt Ellingen, Gemeinde Georgensgmünd, Stadt Hilpoltstein, Markt Nennslingen, Stadt Pappenheim, Gemeinde Röttenbach, Gemeinde Sengenthal, Stadt Treuchtlingen, Stadt Weißenburg in Bayern.

 


>> Kontakt: Dr. Wolfgang Flieger, Tel. (089) 63808-313, wolfgang.flieger@blm.de.