Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Medienrat verlängert Genehmigung von "Radio Alpenwelle"

18.10.2012 | 74 / 2012

Der Medienrat der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) hat in seiner Sitzung am 18. Oktober 2012 die Genehmigung der Radio Alpenwelle Programmanbietergesellschaft mbH zur Verbreitung des lokalen Hörfunkangebots „Radio Alpenwelle“ im Versorgungsgebiet Landkreise Miesbach und Bad Tölz/Wolfratshausen über die UKW-Frequenz Miesbach 90,2 MHz und Bad Tölz 95,0 MHz mit den zugeordneten Füllfrequenzen um vier Jahre verlängert.

Dem Anbieter wird zugesichert, dass die Genehmigung um weitere vier Jahre verlängert wird, wenn die Radio Alpenwelle Programmanbietergesellschaft mbH mit Genehmigung der Landeszentrale ihr Programmangebot auch im DAB-Standard in der Region 17 verbreitet.

Ebenfalls verlängert wurden die Zulieferungen durch den Sankt Michaelsbund e.V. und den Evangelischen Presseverband für Bayern e.V. im Gesamtprogramm „Radio Alpenwelle“ in Form von Einzelbeiträgen am Sonntag zwischen 08:00 Uhr – 12:00 Uhr.

Der Radio Alpenwelle Programmanbietergesellschaft mbH wird aufgegeben, mit den Zulieferern Sankt Michaelsbund e.V. und Evangelischer Presseverband für Bayern e.V. Zulieferverträge für den Verlängerungszeitraum zur Sicherstellung der Einbringung der Zulieferungen abzuschließen.


>> Kontakt: Dr. Wolfgang Flieger, Tel. (089) 63808-313, wolfgang.flieger@blm.de