Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Die Rolle der Medien im US- und deutschen Wahlkampf - Gemeinsame Veranstaltung der BLM und des US-Generalkonsulats am 13. November

08.11.2012 | 82 / 2012

Die Wahl in den USA ist entschieden. Nach einem äußerst spannenden Wahlkampf wurde Barack Obama als US-Präsident im Amt bestätigt. War es vor vier Jahren die extrem erfolgreiche Social Media-Kampagne von Barack Obama, die eine neue Dimension der Wählerwerbung und Wahlkampffinanzierung eröffnete, so ist der Wahlkampf 2012 mit Hilfe der sogenannten Super-PACs zum teuersten der amerikanischen Geschichte geworden. Viele dieser Mittel sind in die Medien geflossen und dort besonders in die sozialen Netzwerke, von denen man sich eine zielgenaue, direkte Ansprache und Mobilisierung verspricht.

Wie haben die amerikanischen Medien die Wahlkampagne und die Entscheidungen der Wähler geprägt? Was können deutsche Parteien und Kandidaten aus dem amerikanischen Wahlkampf lernen und wo sind die Verhältnisse nicht vergleichbar?

Kurz nach der amerikanischen Wahl und am Anfang des deutschen Wahlkampfs diskutieren darüber in der Kooperationsveranstaltung der BLM und des US-Generalkonsulats Experten und Journalisten aus den USA und Deutschland. Hierzu laden wir Sie herzlich ein!

Programm:

17:30 Uhr: Grußworte
Siegfried Schneider, Präsident BLM
William E. Moeller, US-Generalkonsul, München

17:50 Uhr: Keynote: „The Impact of Media Coverage on the U.S. Elections“
Dr. Molly Selvin, Professorin an der Southwestern Law School,
Los Angeles

18:15 Uhr: Matthias Kolb, US-Korrespondent für sueddeutsche.de
via Skype aus Washington über die Rolle von Daten und Sozialen
Netzwerken im US-Wahlkampf

18:25 Uhr: Podiumsdiskussion: „Der Medieneinsatz im amerikanischen und
deutschen Wahlkampf im Vergleich“
- Jörg Ihlau, Geschäftsführer Beratung Serviceplan, public opinion, Berlin
- Tatjana Ohm, Chefmoderatorin N24, Berlin
- Prof. Dr. Carsten Reinemann, Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung der LMU München
- Dr. Molly Selvin, Professorin an der Southwestern Law School, Los Angeles

Moderation: Klaus Kastan, Bayerischer Rundfunk, München.


Anmeldung zur Veranstaltung unter www.medienpuls-bayern.de