Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Start des bundesweiten „Lokal-TV-Portals“ am 1. Januar 2013

29.11.2012 | 89 / 2012

Am 1. Januar 2013 wird offiziell das „Lokal-TV-Portal“ starten, das von Fernsehgeräten mit HbbTV-Modul über ASTRA empfangen werden kann. Ziel des Portals, das auf eine Initiative der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) und ASTRA zurückgeht, ist es, lokale TV-Programme einfach zu finden und immer verfügbar zu haben. Das Portal steht allen Landesmedienanstalten und damit allen lokalen Fernsehanbietern in Deutschland offen. 

In einer zweistufigen Liste kann der Zuschauer über die Fernbedienung das gewünschte Fernsehprogramm nach Bundesland und Name auswählen, wobei er durch eine Karte und Programmlogo unterstützt wird. Hat ein Zuschauer das gewünschte Programm gewählt, kommt er direkt in das laufende Programm oder auf den Internetstream bzw. eine Mediathek. Voraussetzung dafür ist, dass der Satellitenreceiver mit dem Internet verbunden ist.

Eine Vorabversion des von der Bayerische Medien Technik GmbH (bmt) entwickelten Lokal-TV-Portals mit allen lokalen TV-Programmen aus Baden-Württemberg und Bayern ist bereits aktuell empfangbar: ASTRA 19,2° 1M; TP 21; 11523.25 MHz; horizontal; 22.0 MSymb/s.

Neben dem Portal selbst sollen die lokalen Fernsehanbieter künftig auch eigene HbbTV-Angebote wie Mediatheken und ähnliches verbreiten können. Darüber hinaus ist geplant, das Portal im Laufe des Jahres 2013 auch für digitale Kabelhaushalte und DSL-TV-Haushalte zur Verfügung zu stellen.

BLM-Präsident Siegfried Schneider zum Start des „Lokal-TV-Portals“: „Lokale Fernsehinhalte zu finden und dauerhaft zur Verfügung zu stellen, sind Herausforderungen, die die Digitalisierung mit sich bringt. Die BLM engagiert sich in diesem Bereich, weil aus unserer Sicht „Connected TV“ nicht nur eine Chance für große Anbieter darstellt, sondern auch für das lokale Fernsehen. Wir sehen darin konkret die Möglichkeit, die wirtschaftlichen Erfolgschancen von lokalem Fernsehen deutlich zu verbessern. Ich wünsche mir, dass sich neben Bayern und Baden-Württemberg möglichst viele Landesmedienanstalten an diesem Projekt beteiligen. Umso größer ist die Chance, dass Receiver-Hersteller die Lokalfernsehplattform auf ihren Geräten auf dem Programmplatz 99 vorprogrammieren und dieser entsprechend beworben werden kann.“

Die Ansicht des Menüs auf dem Fernsehgerät steht Ihnen hier zur Info zur Verfügung:

Ansicht_Menue_HbbTV-Portal.pdf (PDF, 51 KB)