Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Finanzierung des Lokal-TV in Bayern bis 2016 gesichert - BLM Präsident Schneider begrüßt Beschluss des Ministerrats

14.02.2012 | 06 / 2012

Mit dem heutigen Beschluss des Ministerrats ist die Finanzierung des lokalen Fernsehens in Bayern bis 2016 gesichert. BLM-Präsident Siegfried Schneider begrüßt die Fortführung der staatlichen Förderung des Lokal-TV als wichtigen Schritt, um den Sendern die notwendige Planungssicherheit zu geben und ihre Zukunftsfähigkeit zu gewährleisten.

Das neue Finanzierungskonzept zur Sicherung des lokalen und regionalen Fernsehens in Bayern sieht vor, die staatliche Förderung 2013 auf acht Millionen Euro zu erhöhen und von 2014 bis 2016 auf jeweils zehn Millionen Euro pro Jahr anzuheben. Die Fördermittel werden dazu verwandt, die Verbreitung der Lokal-TV-Programme über den digitalen Satelliten und neue Übertragungswege wie Hybrid-TV zu verbessern.

Mit der Umsetzung des Konzeptes kann die Bayerische Landeszentrale für neue Medien bereits 2012 beginnen. Die Förderung ermöglicht einen Ausbau der Verbreitung von bisher vier auf zehn Satellitenkanäle, so dass die 16 Lokal-TV-Sender in Bayern sowie sieben Spartenanbieter wesentlich besser empfangbar sein werden. „Die Satellitenförderung ermöglicht die programmliche und wirtschaftliche Fortentwicklung des lokalen Fernsehens in Bayern“, so Schneider.

Nachdem die derzeitige gesetzliche Regelung zur Lokal-TV-Förderung in Art. 23 des Bayerischen Mediengesetzes Ende 2012 ausläuft, sichert das nun gebilligte Konzept die Zukunft der lokalen und regionalen TV-Angebote in Bayern für weitere vier Jahre. Damit, so Schneider, „ist die Bedeutung des lokalen Fernsehens für die bayerische Bevölkerung unterstrichen worden.“

>> Kontakt: Bettina Pregel, Tel. (089) 63808-318, bettina.pregel@blm.de